Unser Datenjournalist Simon Wörpel zählt in diesem Jahr zu den „Top 30 bis 30“ Nachwuchsjournalisten, die das „medium magazin“ jährlich auswählt. Dies gab das Magazin am Mittwoch bekannt. Die Auszeichnung erhalten junge Journalistinnen und Journalisten, „die schon jetzt Herausragendes leisten und die Branche prägen werden“. Das Magazin vergibt die Auszeichnung seit elf Jahren. Die 30 Ausgewählten zeigen „die Vielfalt im deutschen Journalismus, um den es einem angesichts solcher junger Leute nicht bange sein muss“.

Simon arbeitet als Datenjournalist in der Essener Redaktion von CORRECTIV. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen zählen eine umfangreiche Datenauswertung über Mini-Jobs in Deutschland sowie eine Recherche zu Unterrichtsausfall in Dortmund. Dieses Projekt stützte sich auf den Crowdnewsroom von CORRECTIV, den Simon mit entwickelt hat. Für seine Arbeit erhielt er mit weiteren CORRECTIV-Journalisten bereits den „Reporterpreis“ in der Kategorie Innovation.

10 Euro für unabhängigen Journalismus