Das Recherchezentrum CORRECTIV erweitert seinen Führungskreis: Simon Kretschmer wird ab Mai 2018 weiterer Geschäftsführer von CORRECTIV. David Schraven bleibt ebenfalls Geschäftsführer. Anfang Februar war bereits Oliver Schröm als Chefredakteur bei CORRECTIV eingestiegen.

„Wir sind sehr froh, Simon Kretschmer für CORRECTIV gewonnen zu haben. Simon ist ein erfahrener Medienmanager und hat renommierte Medienmarken sehr erfolgreich geführt, er kann Organisationen groß machen,“ sagt David Schraven.

CORRECTIV wird sich in Zukunft sowohl auf lokale als auch internationale Themen fokussieren, die für die gesamte Gesellschaft wichtig sind. Von internationalen Steuerverbrechen über die Auswirkungen des Klimawandels vor Ort bis hin zur Frage bezahlbaren Wohnraums in deutschen Städten. „Wir wollen uns um Aspekte kümmern, die Auswirkungen auf die Entwicklung der Freiheit und Demokratie in Deutschland und Europa haben“, sagt Simon Kretschmer. „Das ist alles nicht voneinander zu trennen. Dabei soll CORRECTIV nicht nur die Probleme beschreiben, die vor uns liegen, sondern auch dabei helfen, Lösungen zu finden.“

Als Geschäftsführer von CORRECTIV wird sich Simon Kretschmer um die Geschäftsentwicklung sowie den strategischen und organisatorischen Ausbau des Recherchezentrums kümmern. David Schraven bleibt Publisher und zeichnet für die inhaltliche Strategie verantwortlich.

Simon Kretschmer hat in Kassel, London und Kapstadt Wirtschaftswissenschaften studiert und in Sydney und Seoul gearbeitet. Seine Karriere bei Gruner+Jahr führte ihn in die Verlagsleitung des stern, wo er für unterschiedliche print und digitale Marken zuständig war. Im Oktober 2013 ging Simon Kretschmer für G+J nach Berlin und war zuletzt als Publisher und Geschäftsführer für Capital, Business Punk, 11Freunde und NoSports tätig. CORRECTIV ist Simon Kretschmer bereits seit Sommer 2017 als Mitglied des Kuratoriums verbunden.

10 Euro für unabhängigen Journalismus