CORRECTIV veranstaltungen

Veranstaltungen

CORRECTIV lädt ein

Mit unseren regelmäßigen Veranstaltungen möchten wir alle Interessierten einladen, bei Lesungen, Workshops und Diskussionsrunden neue Informationen und Anregungen zu gewinnen und sich am Austausch mit Referenten und Gästen zu beteiligen.

„Fake News und Lügenpresse“ - Wir wollen diskutieren
06.12.2018 • Heidelberg

„Fake News und Lügenpresse“ – Wir wollen diskutieren

Der StuRa der Universität Heidelberg  und CORRECTIV laden zur Podiumsdiskussion:

„Fake News“ sorgen für ein schwindendes Vertrauen in die großen Nachrichtenvermittler. Meldungen die Hass sähen und Vertrauen schwinden lassen sind ein allgegenwärtiges Phänomen. Warum ist das so? Was sind die Lösungsansätze? Darüber wollen CORRECTIV-Reporter Marcus Bensmann und Prof. Dr. Alexander Häntzschel von der Hochschule Heidelberg mit Ihnen diskutieren.

Umsonst & drinnen! Wir freuen uns auf Sie!

Wo? Universität Heidelberg | Große Mantelgasse 2 | 69117 | Hörsaal Heuscheuer 1
Wann? Donnerstag | 6. Dezember | 20 Uhr


Referenten:

Marcus Bensmann ist Reporter bei CORRECTIV.

Von 1994 bis 2014 arbeitete Marcus in Zentralasien, den Kaukasus, Afghanistan, Iran und Irak für deutsche, Schweizer und japanische Medien, unter anderem für den WDR, die „Neue Zürcher Zeitung“, „Shukhan Post“ und die „Tageszeitung“. Marcus berichtete von vor Ort über Kriege, Geiselnahmen, und ethnischen Unruhen. Seine Themen in Zentralasien und dem Kaukasus waren Machtmissbrauch und Korruption, sowie die Zusammenarbeit der Bundesregierung und der EU mit den Despoten. In Usbekistan und Tadschikistan darf er nicht mehr als Journalist arbeiten. Für die Herrschenden in Taschkent gilt er als „Informationsterrorist“.

Alexander Häntzschel ist Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaften der SRH Hochschule Heidelberg und leitet als Dekan die Fakultät für Information, Medien und Design.

Nebenberuflich ist er als Kommunikationsberater für das Europainstitut der Universität Basel, als Seminarleiter für das Zentrum für Wissenschaftsmanagement sowie als Gutachter für Deutschen Akademischen Austauschdienst tätig. Zuvor leitete Alexander Häntzschel die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Exzellenzclusters „Asien und Europa im globalen Kontext“ an der Universität Heidelberg, koordinierte als Teamleiter der Unternehmensgruppe SolidGround die digitale Kommunikation eines multinationalen Konzerns im deutschsprachigen Raum und berichtete als Journalist in einem Redaktionsbüro aus und über Südostasien.