Orte, die kein Mensch freiwillig betritt: Altenheim, Flüchtlingsheim, Pforzheim... Zusammen mit dem Comedian Nico Semsrott produzieren wir die Serie „Nicos No Fun Facts“. Diesmal haben wir uns mit Altenheimen beschäftigt. Und haben festgestellt: Betreuen und bereuen liegen verdammt nah beieinander.

In einem Video beschäftigt sich Comedian und Gesellschaftskritiker Nico Semsrott mit dem Ort, den kaum ein Mensch freiwillig betritt: Altenheim. Und mit den Menschen, die es doch jeden Tag tun: den Altenpflegern. Unfassbar anstrengend. Irgendwas zwischen bereuen und betreuen.

In den vergangenen Wochen hat Nico auf Grundlage unseres Buches „Jeder pflegt allein: Wie es in deutschen Heimen wirklich zugeht“ dieses Video entwickelt. Nico und correctiv.org veröffentlichen das Video jetzt gemeinsam mit Bento, dem jungen Portal von Spiegel Online.

Weil immer noch viel zu viele Menschen viel zu wenig wenig wissen über den Job als Altenpfleger, interessieren uns eure Eindrücke, liebe Pflegerinnen und Pfleger. Erzählt uns von eurer Arbeit: Warum macht ihr sie? Was liebt ihr am Job? Was stresst euch? Was wünscht ihr euch? Was lässt euch verzweifeln? Die Antworten sammeln die Kollegen bei Bento unter altenheim@bento.de.


Nico Semsrott ist der wohl traurigste Komiker der Welt. Kein Wunder, versucht er doch verzweifelt, die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten: Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Und kann ich das Kaninchen nochmal sehen? Mehr erfährst du auf seiner Webseite.


Unser Reporter Daniel Drepper hat ein Buch über den Kampf um gute Pflege geschrieben. „Jeder pflegt allein: Wie es in deutschen Heimen wirklich zugeht“ ist im Sommer 2016 erschienen. Das Buch gibt es im CORRECTIV-Shop. Informationen über alle 13.000 deutschen Pflegeheime und weitere Recherchen zum Thema gibt es auf unserer Themenseite unter correctiv.org/pflege.

10 Euro für unabhängigen Journalismus