CORRECTIV veranstaltungen

Veranstaltungen

CORRECTIV lädt ein

Mit unseren regelmäßigen Veranstaltungen möchten wir alle Interessierten einladen, bei Lesungen, Workshops und Diskussionsrunden neue Informationen und Anregungen zu gewinnen und sich am Austausch mit Referenten und Gästen zu beteiligen.

Literaturviertel Akazienallee - eine Straße im Aufbruch
27.04.2019 • Essen

Literaturviertel Akazienallee – eine Straße im Aufbruch

Literaturviertel Akazienallee - eine Straße im Aufbruch

Das Buch - ein aussterbendes Medium? Nicht mit uns! Wir feiern die gedruckte Kunst und widmen ihr ein ganzes Viertel. Zum Welttag des Buches öffnen wir unsere Türen und veranstalten ein kleines Literaturfestival in der gesamten Akazienallee. Aus dem so entstandenen Quartier wollen wir etwas Einzigartiges aufbauen, das weit über die Stadtgrenzen hinausgehen soll.

Gemeinsam mit der Buchhandlung Proust und der Galerie Schlag und vielen weiteren Partnern, schaffen wir einen Ort der Inspiration: für alle, die eine Leidenschaft für Literatur, Wissen, Kunst und Journalismus haben. Die miteinander reden und Veränderungen anstoßen wollen. Für eine Welt, in der offene Gespräche stattfinden, und die Menschen voneinander lernen, um ein lebendiges Miteinander zu haben. Wir wollen Grenzen überwinden und etwas Großes schaffen.


Unser Programm

Freitag, 26. April: ab 20:00 Uhr

Der Auftakt findet am Freitag in der Galerie Schlag statt. Oliver Scheytt und Muchtar Al Ghusain spielen vierhändig am Flügel. Renate Heuser, Beate Scherzer und Norbert Wehr lesen Texte aus dem Schreib–heft-Dossier „100 Jahre Menschheitsdämmerung“.


Samstag, 27. April: ab 12:00 Uhr bis tief in die Nacht

Schwarze Meer-Bühne

11:45-12:00: Muchtar Al Ghusain (Beigeordneter der Stadt Essen / Kultur) – Eröffnungsrede

12:15-13:00: Kai Feldhaus (BILD-Chefreporter) – Premierenlesung aus dem großen Bottrop-Roman

13:15-13:45: Pact Zollverein präsentiert: „Schreibwerkstatt Katernberg“

14:00-14:30: Für Kids: Studio–Bühne Essen liest vor – Vom Heiraten und vegetarischen Untieren

15:00-15:45: Europa ist Klasse! – Warum es klug ist, wählen zu gehen.

16:00-17:00: Auf eine Shisha mit Fatih Çevikkollu und Hüdaverdi Güngör – Was bewegt die Jugend

17:15-18:00: Pulse of Europe: Der Pulsschlag Europas – Über Freiheit, Frieden & Zusammenhalt

18:15-19:00: Sascha Bisley liest „Bisleyland“ – Geschichten aus dem Leben eines Dortmunders


CORRECTIV Buchladen, Akazienallee 10

12:15-13:00: Wem gehört die Stadt? – Eine Bürger-Recherche von CORRECTIV

13:15-13:30: Speed-Dating mit Sachbüchern – Was wirklich unterhaltsam & informativ ist. Tipps in 1 Minute.

14:00-15:00: Claas Meyer-Heurer (Spiegel TV) – Diskussion über Clan-Kriminalität im Ruhrgebiet

15:15-16:00: Marcus Bensmann & Bastian Schlange (CORRECTIV) Prügel, Folter & Gesang: Colonia Dignidad              

16:15-17:00: Ariel Hauptmeier – 32 Gründe, warum Europa eine verdammt gute Idee ist.   

17:15-18:00: Anna Basener liest – Schund und Sühne: Gebrochene Herzen & eine Prinzessin mit Jagdgewehr

18:15-19:00: Verschwörungstheorien vs. Faktencheck – Eine Debatte über Lügen und Phantasie

19:15-20:00: Rafael Buschmann (Spiegel), Football-Leaks – Schmutzige Geheimnisse einer üblen Branche

20:15- Ende offen: Wattenscheider Schule – Mehr als Gonzo–Journalismus aus dem Pott


Proust Buchladen, Am Handelshof 1

12:00-12:45: Für Kids: Jörg Hilbert – Ritter Rost, das Burgfräulein Bö und der Drache Koks kommen vorbei!

14:30-15:00: Ulla Hessling liest aus dem Blog REVIERFLANEUR des verstorbenen Manuel Hessling

17:00-17:45: Andreas Wilink liest „Aus der Fernnähe“ – Begegnungen mit Theater- und Filmkünstlern

18:00-19:00: Ruhrgebiet-Doppel – Lesung und Gespräch mit Sascha Pranschke und Martin Becker

19:30-20:30: Alice Grünfelder liest „Die Wüstengängerin“


Galerie Schlag, Teichstraße 9

15:00-15:45: Lina Atfah – Lyriklesung mit Musik vom Duo Pittelkau & Zöller


K.West Ape

16:00-16:45: Ruhrpoeten – Bisschen politisch mal werden

17:45-18:00: Speed-Dating mit Belletristik – Was unterhaltsam und einfach schön ist. Tipps in 1 Minute.

19:00-20:00: SPIELKINDER lesen für Bier


Musik

Cigdem Tuna - Gesang und Gitarre – akustisch & mehrsprachig


---

Weitere Infos gibt es hier

Wetter extrem - wie Norddeutschland sich mit dem Klimawandel verändert
29.04.2019 • Goslar

Wetter extrem – wie Norddeutschland sich mit dem Klimawandel verändert

Die gemeinnützige Redaktion CORRECTIV widmet dem Klimawandel eine Lokalredaktion in Goslar: Wir wollen zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern erfahren, wie sich der Norden mit der Erderwärmung verändert. Und wie wir hier weiterhin gut leben können.

Früher waren Starkregen und Dürren seltene Ereignisse - heute hat die heimische Feuerwehr ständig mit den Wetterextremen des Klimawandels zu kämpfen. Auch die Natur hat sich verändert. Was bedeutet das für unseren Alltag?

Das fragen wir Simone Stolzenbach (Nabu-Sprecherin Oberharz) und Christian Hellmeier (Stadtbrandmeister Goslar).

Anmeldung ist nicht erforderlich, aber erwünscht.

CORRECTIV.Lokal Regionaltreffen Nord
30.04.2019 • Hamburg

CORRECTIV.Lokal Regionaltreffen Nord

Wir bauen unser Netzwerk für kollaborativen Lokaljournalismus aus und laden feste sowie freie Lokaljournalisten, Experten und Blogger zu unserem Regionaltreffen Nord in die Rudolf-Augstein-Stiftung im Spiegel-Haus nach Hamburg ein.

CORRECTIV.Lokal verbindet datengetriebene Recherchen mit lokaler Relevanz. Wir werden unser Konzept vorstellen, wie wir neue Formen der Kooperation für lokale Recherchen schaffen und uns untereinander vernetzen können. Und wir stellen eine erste konkrete Recherche vor. Wer Interesse hat, kann sich hier bitte anmelden.

Neue Tiere und Pflanzen im Klimawandel
30.04.2019 • Goslar

Neue Tiere und Pflanzen im Klimawandel

Die gemeinnützige Redaktion CORRECTIV widmet dem Klimawandel eine Lokalredaktion und vier Veranstaltungen in Goslar: Wir wollen zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern erfahren, wie sich der Norden mit der Erderwärmung verändert. Und wie wir hier weiterhin gut leben können.

Mit dem wärmeren Wetter kommen Tiere aus dem Süden bei uns im Norden an, beispielsweise die Feuerlibelle, gleichzeitig vertrocknen Moore und werden zu Birkenwäldern. Jeder Mensch, der gerne wandert, kann die Veränderungen der Jahreszeiten spüren. Wir wollen diese verstehen.

Gäste: Katrin Baumann (Naturschutzbeauftrage Nationalpark Harz), Meike Hullen (Wanderführerin im „Harzklub“ und langjährige Beobachterin von Flora und Fauna)

Starkregen - wie häufig er kommt, wie wir uns schützen
01.05.2019 • Goslar

Starkregen – wie häufig er kommt, wie wir uns schützen

Die gemeinnützige Redaktion CORRECTIV widmet dem Klimawandel eine Lokalredaktion und vier Veranstaltungen in Goslar: Wir wollen zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern erfahren, wie sich der Norden mit der Erderwärmung verändert. Und wie wir hier weiterhin gut leben können.

Seit den verheerenden Überschwemmungen im Sommer 2017 ist klar: Goslar und Umgebung sind von Starkregen besonders betroffen. Womit müssen wir rechnen, was kommt auf uns zu?

Gäste: Andreas Becker (Niederschlagsklimatologe, Deutscher Wetterdienst), Caroline Geburek (Vorsitzende, BI Hochwasser)

Kiosk, Bude oder Trinkhalle? Egal!
02.05.2019 • Essen

Kiosk, Bude oder Trinkhalle? Egal!

Wie heißt es denn nun? Kiosk? Bude? Trinkhalle? Egal wie der der Ort des Vertrauens genannt wird, jeder kennt sie, jeder liebt sie. Ob für eine gemischte Tüte zwischendurch oder das Feierabendbier. Der Kiosk hat Kultstatus. Hier trifft man sich. Wir finden, die Kultorte verdienen einen Abend, an dem es nur um sie geht.

Das sieht auch Reinaldo Coddou so. Zusammen mit Jan-Henrik Gruszecki hat er die schönsten Büdchen der Region aufgespürt und in einem Bildband porträtiert. Wir wollen mit ihm über seine Entdeckungsreise Trinkhalle sprechen. Aber nicht nur das: Wir wollen auch mit den Betreibern reden. Sie haben immer ein offenes Ohr für ihre Kundschaft. Was sind die spannendsten und absonderlichsten Geschichten aus dem Buden-Alltag?


Die Veranstaltungen im CORRECTIV Buchladen können immer auch als Livestream auf unserem Youtube Chanel mitverfolgt werden.

Journalismus für und mit der Gesellschaft. Ermöglichen Sie unsere Arbeit und unterstützen Sie uns.

Klimawandel - Was kann ich tun?
02.05.2019 • Goslar

Klimawandel – Was kann ich tun?

Die gemeinnützige Redaktion CORRECTIV widmet dem Klimawandel eine Lokalredaktion und vier Veranstaltungen in Goslar: Wir wollen zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern erfahren, wie sich der Norden mit der Erderwärmung verändert. Und wie wir hier weiterhin gut leben können.

Der Klimawandel ist zum Zukunftsthema Nummer 1 geworden: Schülerinnen und Studierende gehen zu Zehntausenden auf die Straße, Politiker ringen um neue Gesetze für den Klimaschutz. Was können wir tun - und wo hakt es noch?

Das fragen wir Dr Junk (Oberbürgermeister von Goslar) und Frauke Nickel (von fridays for future).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber erwünscht.

50 Werkzeuge für bessere Sätze
04.05.2019 • Berlin

50 Werkzeuge für bessere Sätze

Worum geht's?

Ein Praxis-Workshop für Redakteurinnen und Reporter, Werberinnen und Pressesprecher, Wissenschaftlerinnen und Blogger, Aktivistinnen und Studenten. 

Dieses Seminar will Ihrer Sprache ihre Tiefe zurückgeben. Ihre Schönheit. Hier soll es, ganz vermessen, darum gehen, interessanter zu schreiben. Rhetorischer. Rhythmischer. Ausdrucksvoller.

Zunächst besprechen wir die Stärken und die Schwächen Ihrer Texte, schauen, was Sie ändern können, damit Sie durchdringen. Gemeinsam redigieren wir ausgewählte Passagen live am Beamer, und glauben Sie mir: Noch jeder ist bei dieser Kritik gewachsen. Und hat sich danach größer, nicht kleiner gefühlt.

Danach stelle ich Beispiele interessanter Sprache vor. Zusammen analysieren wir deren Mechanik. Warum wirkt dieser Text so und jener anders? Wie lässt sich das benennen? Was ist das Grundprinzip des Erzählens? Es sind Beispiele aus der Literatur und aus dem Journalismus. Das sind unsere Blaupausen.

Schon beginnt die Praxis: Allein, gemeinsam und in Zweierteams schreiben wir eigene Texte nach diesen Vorlagen um. Schlüpfen in die Haut anderer Sprachstile, spielen mit den Ausdrucksformen – und stimulieren so unsere Schreibmuskeln.

Am Ende dieses Wochenendes haben wir gemeinsam jene 50 Werkzeuge entwickelt, die dein Schreiben sofort interessanter machen. Und eine gute Zeit gehabt!

Über den Referenten:

Ariel Hauptmeier zog viele Jahre als Reporter um die Welt. Er war Redakteur bei GEO und Textchef bei CORRECTIV und verantwortet jetzt bei Republik in Zürich die langen Erzählstücke. 2017 schrieb er für den syrischen Pianisten Aeham Ahmad dessen Autobiographie „Und die Vögel werden singen“. Er liebt es, Autoren anzustacheln, das Beste aus jedem Satz herauszuholen. Er ist der Motivator unter den Schreibtrainern. 


Aktuelle Stimmen von Teilnehmern 

Bislang habe ich keinen Kurs - auch im Studium nicht - erlebt, der so wertvolle Tips gibt. Die Art und Weise von Ariel ist einzigartig. Es ist unglaublich den Textvirtuosen bei der Arbeit zu erleben. Denn zu sehen wie Ariel in Sekunden ein Stück trockenen Brotes in einen verlockenden Leckerbissen verwandelt, läßt erstaunen und nachhaltig lernen. Das muss man selber erleben, das reine Lesen der Tips hilft da nichts.                                      Katja Engel

Welch ein Workshop! Genau was ich brauchte. Lange schrieb ich nach Gefühl, doch vermisste ich gewisse Leitplanken, die mir die Richtung weisen, wenn die Ideen versiegten (oder das Gefühl betäubt war). Die 50-Punkte-Liste befreit mich nun von diesem Problem. Sie gibt Struktur.                                                                      Flavia van Gunten

Obwohl ich mich schon lange und intensiv mit Texten und Sprache befasse, habe ich viel Neues gelernt – und das noch schön verpackt und leicht zu merken. Sätze wie "Gib deiner Sprache einen Beat" oder "ein Gedanke pro Absatz" haben sich mir schon nach dem ersten Hören eingeprägt und werden mich von nun an begleiten. Dank deiner 50 Werkzeuge fühle ich mich besser gewappnet für den nächsten Kampf mit den Buchstaben:)  Sarah Nalazak

Mir hat gefallen, wie tief wir in die Texte eingestiegen sind. Wie du uns in die Textarbeit eingebunden hast. Dass du Diskussionen zugelassen und zugleich moderiert hast. Habe in vier Stunden mehr neues Werkzeug für die eigene Arbeit in die Hand bekommen als im ganzen vergangenen Jahr. Jetzt freue ich mich auf die Arbeit damit.   Chris Köver

Ich fand es ziemlich super, man hat dir sehr gerne zugehört, man merkt, dass du ein Perfektionist bist, was Sprache angeht. Ich fand es gut, die Texte so gründlich zu beackern, weil einem erst bei der tieferen Beschäftigung mit der Materie lauter Sachen einfallen. Gut fand ich auch, wie du die Leute im Workshop beteiligt hast! Die Atmosphäre war sehr konzentriert, ruhig und produktiv, trotzdem sehr unterhaltend.                  Wolfgang Richter

Lieber Ariel Hauptmeier, ich fand Ihren Samstags-Workshop beim Reporter-Forum super. Ich habe Lust auf meinen nächsten Text bekommen. Danke dafür. Philipp Holstein

Super, super, super: die Fülle an Beispielen, das Konkrete, deine Flexibilität und Schnelligkeit, wie Du auf alles und jeden passend eingegangen bist. Das hat mir sehr sehr gut gefallen. Und mir auch Einiges gebracht, einen vertieften Blick auf Texte, die eigenen oder die anderer, über das Inhaltliche hinaus auf das Handwerkliche. Von der netten Atmosphäre ganz zu schweigen. Bernd Schuh

Deine Geschichte zählt
04.05.2019 • Essen

Deine Geschichte zählt

Deine Geschichte zählt
Schreibwerkstatt mit Sascha Pranschke

Eine Geschichte schreiben! Dieser Gedanke schlummert in vielen von uns. Doch wo Inspiration finden? Und wie die Ideen zu Papier bringen? Komm zur Schreibwerkstatt mit Sascha Pranschke und werde kreativ! Mit seiner Unterstützung und Expertise als Schriftsteller werden wir Ideen sammeln und verschiedene Techniken des Schreibens ausprobieren. Und lernen, worauf es ankommt, wenn unsere Geschichten Leser fesseln sollen.

Im Workshop stellen wir uns gemeinsam der Frage wie originelle Figuren gestaltet werden. Wie wird eine Geschichte entworfen, die von einem spannenden Anfang zu einem überraschenden Schluss führt und dabei immer glaubhaft bleibt? Und welches ist der passende Stil für die Geschichte?

Diese und andere Fragen rund um das literarische Erzählen beantwortet Sascha Pranschke in der Schreibwerkstatt. Und durch Methoden des kreativen Schreibens lernst du das Handwerkszeug eines Schriftstellers nicht nur theoretisch kennen, sondern probierst es selbst in praktischen Übungen aus. Von der Ideenfindung bis zu Plot und Perspektive tasten wir uns so schrittweise an die verschiedenen Elemente des Schreibens heran. Um am Ende daraus selbst eine spannende Geschichte zu weben.

Sascha Pranschke, geboren 1974, schreibt Romane und Erzählungen. Zuletzt erschien der Roman „Am Ende der Welt liegt Duisburg am Meer“. 2017 wurde er mit dem Förderpreis des Literaturpreises Ruhr ausgezeichnet. In zahlreichen Workshops hilft er anderen, ihre Geschichten zu Papier zu bringen.

Sicherheitstipps vom Hacker
09.05.2019 • Essen

Sicherheitstipps vom Hacker

Sicherheitstipps vom Hacker
mit Matthias Lindhorst

Was weiß Facebook über mich? Wer hat meine Daten? Was passiert mit meinen Daten? Wie lang ist ein sicheres Passwort? Wir sprechen mit dem Profi. In Zeiten eines oft naiven Technikglaubens ist es wichtig ein Grundverständnis der Technik zu haben, die wir tagtäglich nutzen. Wir alle hinterlassen unsere Spuren im Internet. Meist in Form von Daten. Diese Daten beziehen sich auf uns, folgen uns und holen uns ein. Sie sind oftmals belanglos, manchmal aber auch wichtig, oder äußerst lästig. Sie erinnern sich an uns, auch wenn wir sie vergessen. Wie gehen wir am besten damit um? Was müssen wir wissen?

Das fragen wir Matthias Lindhorst vom Chaos Computer Club Essen (C3E). Er ist Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und seit vielen Jahren aktiv im Chaos Computer Club. Hier ist er an der Initiative Chaos macht Schule beteiligt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat Schülern und Eltern eine Grundkompetenz in Neuen Medien und digitaler Privatsphäre zu vermitteln.

Die Veranstaltungen im CORRECTIV Buchladen können immer auch als Livestream auf unserem Youtube Chanel mitverfolgt werden.

Eine Veranstaltung verpasst? Hier sind alle Veranstaltungen.

Heidegger - Die Kaperfahrt der Neuen Rechten
10.05.2019 • Essen

Heidegger – Die Kaperfahrt der Neuen Rechten

Heidegger - Die Kaperfahrt der Neuen Rechten

Die Neue Rechte sieht den deutschen Philosophen Martin Heidegger als Säulenheiligen. So beziehen sich der Chef der Identitären Bewegung Martin Sellner oder der rechte Verleger Götz Kubitschek in Artikeln und Thesen immer wieder auf den deutschen Philosophen. Vor allem Heideggers Schriften zur Identität gilt den Neurechten als Grundlage ihrer ethnopluralistischen Ideologie. Das empört den Essener Verleger und Philosoph Werner L.  Hohmann. Er ist ein Heidegger Schüler, gründete 1983 einen eigenen geisteswissenschaftlichen Verlag in Essen, er ist unter anderem Herausgeber „Kleine Arbeiten zur Philosophie“, verfasste Schriften über Nietzsche und Heidegger und gründete in den 1970iger Jahren den Nietzsche-Kreis e.V.

Hohmann sieht die neuen Rechten auf Kaperfahrt, die sich Heideggers Werk aneignen wollen. Für ihn basiert Heideggers Beschreibung der Identität auf Hoffnung und sie rechtfertigt nicht die Angst-Kampagnen der Neuen Rechten vor Überfremdung oder gar eines „großen Austausches“. Darüber  wollen wir am 10. Mai um 19 Uhr mit dem Verleger L. Werner Hohmann sprechen.

Die Veranstaltungen im CORRECTIV Buchladen können immer auch als Livestream auf unserem Youtube Chanel mitverfolgt werden.

Macht Geld glücklich? - Experiment bedinungsloses Grundeinkommen
16.05.2019 • Essen

Macht Geld glücklich? – Experiment bedingungsloses Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen. Das Thema wird heiß diskutiert. Die Initiative „Mein Grundeinkommen“ hat es ausprobiert. 2014 startete Michael Bohmeyer das bis dahin undenkbare Gesellschaftsexperiment: Per Crowdfunding sammelte er 12.000 Euro, die er gleich wieder verloste – ein Jahr lang 1.000 Euro im Monat, bedingungslos.

Was machen die Gewinner mit dem Geld und was macht das Geld mit ihnen? Ob das Geld nur ein Sahnehäubchen auf dem bisherigen Einkommen war oder Existenzsicherung – für alle Gewinner hat sich etwas geändert. Zusammen mit Michael Bohmeyer hat die Journalistin Claudia Cornelsen die Gewinner interviewt, Bilanz gezogen und ein Buch über das soziale Experiment geschrieben.

Wir sprechen mit Cornelsen über das „Bedingungslose Grundeinkommen" und das Projekt der Initiative „Mein Grundeinkommen“.
Claudia Cornelsen ist Journalistin und Autorin. Und kümmert sich als Beraterin für den Verein „Mein Grundeinkommen“ um das Networking.

---

Eintritt: Ihr zahlt nur so viel, wie euch der Abend wert ist. Der Gewinn aus den Eintrittsgeldern geht an den Verein "Mein Grundeinkommen".

Die Veranstaltungen im CORRECTIV Buchladen können immer auf unserem Youtube Chanel als Livestream mitverfolgt werden.