Mafia

Schwester des Cosa Nostra-Bosses Matteo Messina Denaro zu 13 Jahren Haft verurteilt

Die italienische Polizei hatte Patrizia Messina Denaro in Dezember festgenommen. Nun hat das Gericht sie zu 13 Jahren Haft verurteilt.

von Margherita Bettoni

foto-patrizia-3

Das Gericht von Marsala hat gestern Patrizia Messina Denaro wegen „concorso esterno in associazione mafiosa“ (auf Deutsch: „externe Mitwirkung in mafiöser Vereinigung“) zu 13 Jahren Haft verurteilt.
Die Schwester von Matteo Messina Denaro, Boss der Bosse der Cosa Nostra, war in Dezember 2013, gemeinsam mit dem Neffe Francesco Guttadaurdo und die Cousins Giovanni Filardo, Lorenzo Cimarosa und Mario Messina Denaro, in der Provinz Trapani festgenommen worden. Zudem waren Güter der Cosa Nostra im Wert von fünf Milionen beschlagnahmt worden.
Matteo Messina Denaro bleibt weiterhin frei. Seit 1993 sucht die italienische Polizei den untergetauchten Boss, der zu den meistgesuchten Männer der Welt gehört.
Messina Denaro wurde in Abwesenheit wegen mehrerer Morde verurteilt. Er soll, nach eigener Aussage, so viele Menschen umgebracht haben, dass man damit einen Friedhof füllen könnte.

CORRECTIV ist spendenfinanziert!

CORRECTIV ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Unser Ziel ist eine aufgeklärte Gesellschaft. Denn nur gut informierte Bürgerinnen und Bürger können auf demokratischem Weg Probleme lösen und Verbesserungen herbeiführen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie unsere Arbeit. Jetzt unterstützen!