Faktencheck

Nein, ein Ravensburger Baumarkt widersetzt sich nicht den geltenden Corona-Regeln

Auf Facebook kursiert ein Foto vom Eingang eines „Bauhaus“-Markts. Über dem Eingang ist zu lesen: „Für alle Kunden geöffnet“. Es wird suggeriert, dass sich der Markt damit aus Solidarität gegenüber Ungeimpften den geltenden Corona-Regeln widersetze. Das ist falsch.

von Uschi Jonas

Dieses Foto eines „Bauhaus“-Markts kursiert in Sozialen Netzwerken. Es wird suggeriert, der Markt widersetze sich den aktuell geltenden Corona-Regelungen. Das stimmt nicht. (Quelle: Facebook / Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)
Dieses Foto eines „Bauhaus“-Markts kursiert in Sozialen Netzwerken. Es wird suggeriert, der Markt widersetze sich den aktuell geltenden Corona-Regelungen. Das stimmt nicht. (Quelle: Facebook / Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Ein „Bauhaus“-Markt in Ravensburg sei „für alle Kunden geöffnet“ und widersetze sich damit den geltenden Corona-Regeln.
Bewertung
Falscher Kontext
Über diese Bewertung
Falscher Kontext. Baumärkte zählen in Baden-Württemberg zur Grundversorgung. Deshalb sind diese dort aktuell von 3G- oder 2G-Regelungen ausgenommen.

„Bauhaus Ravensburg ein Unternehmen, das sich gegen die politische Hetze und Diskriminierung stellt“, heißt es auf Facebook. Dazu wird ein Foto des Eingangs eines „Bauhaus“-Markts geteilt. Über dem Eingang des Markts steht: „Für alle Kunden geöffnet“. Der Beitrag vom 29. November wurde fast 3.000 Mal geteilt. Es wird suggeriert, der Baumarkt stelle sich „aus Solidarität“ gegen die aktuell in Baden-Württemberg geltenden Corona-Maßnahmen. Doch das ist falsch. 

Baumärkte zählen in Baden-Württemberg zu den Grundversorgern, genauso wie zum Beispiel Supermärkte und Apotheken. Aktuell gelten dort abgesehen von der Maskenpflicht keine Einschränkungen wie 3G- oder 2G-Regeln.

Ein Sprecher von „Bauhaus“ erklärte uns in einer E-Mail, dass das Schild am Eingang lediglich der Information und Orientierung für die Kunden über die aktuell geltenden Regeln diene. „Bauhaus hält sich bundesweit ausnahmslos an die jeweils örtlich geltenden Corona-Verordnungen“, so der Sprecher weiter. Dass die Baumärkte aktuell in Baden-Württemberg uneingeschränkt für alle Kunden geöffnet haben, ist auch auf der Unternehmensseite zu lesen:

Mit Stand vom 9. Dezember ist der Zugang zu „Bauhaus“-Märkten allen Kunden in Baden-Württemberg gestattet, sowohl geimpften, wie auch ungeimpften (Quelle: Bauhaus/ Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Mit Stand vom 9. Dezember ist der Zugang zu „Bauhaus“-Märkten allen Kunden in Baden-Württemberg gestattet, sowohl geimpften, wie auch ungeimpften (Quelle: Bauhaus/ Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Baumärkte sind aktuell in Baden-Württemberg von 3G- und 2G-Regelungen ausgenommen

In Baden-Württemberg gelten aktuell laut Angaben der Landesregierung vom 6. Dezember für den Bereich „Grundversorgung“ weiterhin keine 3G- oder 2G-Regeln. Dazu zählen auch Baumärkte. Auch beim Erreichen diverser Warnstufen soll sich das nach den aktuellen Verordnungen der Landesregierung nicht ändern:

Die aktuell für die Grundversorgung, und somit auch für Baumärkte, geltenden Corona-Regeln in Baden-Württemberg (Quelle: Landesregierung/ Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Die aktuell für die Grundversorgung, und somit auch für Baumärkte, geltenden Corona-Regeln in Baden-Württemberg (Quelle: Landesregierung/ Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Redigatur: Matthias Bau, Steffen Kutzner

Keine Faktenchecks verpassen

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.