Faktencheck

Angriff auf einen Priester: Vorfall in Kathedrale ereignete sich nicht in Frankreich, sondern in Guyana

In Sozialen Netzwerken kursiert ein Video, in dem ein Mann einen Priester offenbar während einer Messe schlägt und Gegenstände vom Altar stiehlt. Behauptet wird, der Vorfall habe sich in Frankreich ereignet. Doch das Video stammt aus Guyana und ist fast zwei Jahre alt. Es wurde schon einmal in einem falschen Kontext verbreitet.

von Paulina Thom

Eine Kathedrale in Guyana
In einer Kathedrale in Guyana kam es im November 2020 zu einem Angriff auf einen Priester. In Sozialen Netzwerken wird fälschlicherweise behauptet, der Vorfall habe sich in Frankreich ereignet (Symbolbild: Picture Alliance / Robert Harding / Michael Runkel)
Behauptung
Ein Video zeige einen Mann, der in Frankreich in eine Kirche eindringe, den Priester verprügele und eine Bibel stehle.
Bewertung
Falscher Kontext
Über diese Bewertung
Falscher Kontext. Der Vorfall ereignete sich nicht in Frankreich, sondern fand 2020 in einer Kathedrale in der südamerikanischen Stadt Georgetown in Guyana statt.

Auf Telegram und Twitter verbreitete sich Ende Juli ein knapp 15-sekündiges Video, in dem ein Mann einen Priester offenbar während einer Messe angreift und vermeintlich eine Bibel stiehlt. Der Vorfall habe sich in Frankreich ereignet, so die Behauptung. 

Online heißt es teils, bei dem Mann handele es sich um einen „Migranten“. Das Video und die Behauptung kursieren international. Der brasilianische Senator Flavio Bolsonaro, Sohn des derzeitigen Präsidenten, teilte es zum Beispiel auf Twitter und schreibt: „Das war in Frankreich“, durch die „Haltung linker Militante“ könne so etwas jedoch sehr bald in Brasilien passieren. Offenbar soll mit dem Video politische Stimmung gemacht werden. 

Doch die Behauptung ist falsch: Der Vorfall ereignete sich nicht in Frankreich und ist auch nicht aktuell, sondern fand 2020 in der südamerikanischen Stadt Georgetown in Guyana statt. Es ist nicht das erste Mal, dass sich das Video in einem falschen Kontext verbreitete. 

Screenshot eines Telegram-Beitrages, der die Behauptung verbreitet
Auf Telegram wird behauptet, dass der Vorfall in Frankreich stattfand. Das stimmt nicht. (Quelle: Telegram; Screenshot und Unkenntlichmachung: CORRECTIV.Faktencheck)

Vorfall ereignete sich nicht in Frankreich, sondern 2020 in Guyana

Wir haben mit Screenshots des Videos eine Bilder-Rückwärtssuche bei Google durchgeführt. Dabei stießen wir auf einen Artikel der guyanischen Nachrichtenseite Demerarawaves vom 7. November 2020, der einen Vorfall in der Brickdam Cathedral in der Hauptstadt Georgetown beschreibt. Ein Mann mit einer mutmaßlich psychischen Erkrankung habe den Priester mit einem Messer bedroht und angegriffen sowie einen Ring, das Messbuch und weitere Gegenstände gestohlen, heißt es in dem Artikel. Auf Facebook sei der Angriff live zu sehen gewesen, da die Messe dort übertragen wurde. 

Die Faktencheck-Redaktion von AFP fand die etwa einstündige Live-Übertragung der Messe auf der Facebookseite Catholic Media Guyana. Ab Minute 23:33 ist der Angreifer im Video auf Facebook zu sehen. Der Ausschnitt im aktuell kursierenden Video beginnt etwa ab Minute 24:47. Ein Vergleich der beiden Videos zeigt: Im aktuell geteilten Ausschnitt ist zwar nur ein Teil des Bildes zu sehen, aber der Ablauf des Angriffes und die Personen stimmen überein.

Screenshot des Videos mit der Übertragung der Messe auf Facebook
Die Messe wurde am 7. November 2020 aus der Kathedrale in Georgetown live auf Facebook übertragen, der Angreifer ist ab Minute 23:33 im Bild zu sehen. Die Szene, die aktuell geteilt wird, beginnt etwa ab Minute 24:47. (Quelle: Facebook; Screenshot und Unkenntlichmachung: CORRECTIV.Faktencheck)

Der Redakteur und Kameramann von Catholic Media Guyana und der Priester selbst bestätigten AFP, dass das Video auf Facebook in der Kathedrale in Georgetown aufgenommen worden sei und der Vorfall sich dort zugetragen habe. Der Priester schickte zudem Fotos aus dem Innenraum der Kathedrale, die zeigen, dass es sich um denselben Ort handelt.

Eine Bilder-Rückwärtssuche mit dem größeren Bildausschnitt aus der Live-Übertragung führt zu einem weiteren Artikel der Nachrichtenseite News Source Guyana vom 8. November 2020. Dort wird der Vorfall in der Kathedrale ebenfalls beschrieben und ergänzt, dass der Täter unmittelbar festgenommen worden sei. 

Video wurde bereits 2020 in Spanien in einem falschen Kontext verbreitet

Die Recherche zeigt auch, dass das Video bereits kurz nach seinem Entstehen im November 2020 in einen falschen Kontext gesetzt wurde: Damals berichteten die spanische Faktencheck-Redaktion von Maldita und die Zeitung El País, dass das Video in Spanien mit der falschen Behauptung kursierte, es sei in einer Kirche auf den Kanarischen Inseln entstanden. Bei dem Angreifer habe es sich um einen illegalen Einwanderer gehandelt. Diese Falschnachricht wird, laut Maldita, auch aktuell wieder in spanischen Beiträgen in Sozialen Netzwerken verbreitet.

Redigatur: Sophie Timmermann, Matthias Bau

Die wichtigsten, öffentlichen Quellen für diesen Faktencheck:

  • Artikel der guyanischen Nachrichtenseite demerarawaves, 7. November 2020: Link
  • Artikel der guyanischen Nachrichtenseite News Source Guyana, 8. November 2020: Link
  • Video der Live-Übertragung der Messe in der Brickdam Cathedral in Georgetown auf Facebook, Catholic Media Guyana, 7. November 2020: Link

Die besten Faktenchecks
der Woche per Mail

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.