CORRECTIV.Lokal Konferenz 2024

Am Wochenende 27. bis 28. April treffen sich in Erfurt erneut rund 300 Medienschaffende aus ganz Deutschland. Bei vielfältigen Diskussionsrunden und Workshops sprechen sie über den Lokaljournalismus und knüpfen neue Kontakte.

Tickets sind ab sofort erhältlich.

Tickets und Anreise

Bei uns treffen sich Personen, die gerade erst in die Medienwelt eintauchen und Menschen, die schon lange dabei sind.

Weil wir wollen, dass sich alle unsere Konferenz leisten können, halten wir den regulären Ticketpreis niedrig. Darüber hinaus kannst du uns mit einem Unterstützenden-Ticket finanziell supporten.

Wenn ihr bereits ein Ticket habt, könnt ihr hier eure Zugtickets zur Konferenz buchen. In Kooperation mit der DB gibt es Veranstaltungstickets zum deutschlandweiten Festpreis (mehr Infos in dieser PDF).

Location

Die Konferenz wird an der Universität Erfurt stattfinden. Die moderne Hochschule hat ein kultur- und gesellschaftswissenschaftliches Profil, bildet im Studiengang Kommunikationswissenschaft aus und bietet regelmäßig Veranstaltungen zu journalistischen Themen an.

Neben dem Programm an der Uni Erfurt wird es am Freitag- und Samstagabend weitere Angebote an verschiedenen Standorten geben. Vor Ort ist fast alles zu Fuß erreichbar.

Die Thüringer Hauptstadt ist dabei bewusst für die Medienbranche gewählt. Erfurt ist nicht nur bundesweit gut mit der Bahn erreichbar, sondern steht auch für Vielfalt im Journalismus. Es gibt drei regionale Tageszeitungen, den MDR mit Sitz vom Kindersender KiKa, mehrere Stadtmagazine und einige alternative und Bürgermedien – wie das Radio f.r.e.i.

Programm

Update: Der Programmentwurf steht online und wird fortlaufend aktualisiert.

Am Freitagabend starten wir mit einem gemeinsamen Event in das Wochenende. Ein weiterer Höhepunkt ist am Samstagabend geplant.

Auf der Konferenz selbst am Samstag und Sonntag wird es Vorträge, Workshops und Panels in fünf Tracks geben. Insgesamt können sich die Teilnehmenden in rund 35 Sessions fortbilden. 

Als Speakerinnen und Speaker stehen bereits fest: Finja Augsburg, Khesrau Behroz, Nina Eichenmüller, Lilli Fischer, Emilia Garbsch, Christopher Gottschalk, Claus Hock, Jan Hollitzer, Ute Korinth, Jana Merkel, Franciska Nowak, Aline Pabst, Denise Peikert, Benjamin Piel, Dennis Pohl, Manfred Redelfs, Anping Richter, Nadine Rockstein, Alexander Roth, Ella Schindler, Gilda Sahebi, Lukas Schlapp, Philipp Schulz, Nico Semsrott, Rebecca Singer, Maja Wallstein, Georg Watzlawek, Julia Weiss, Silvio Wenzel, Malte Werner und das Team von CORRECTIV.

Track 1 – Investigativ- und Hintergrundberichterstattung

Track 2 – Klima, Umwelt, Natur

Track 3 – Hands On

Track 4 – Zukunft des Lokaljournalismus

Track 5 – Superwahljahr 2024

Track 6 – Meet-Up

Informiert bleiben

Ihr bleibt am besten rund um die Konferenz informiert, wenn ihr den Newsletter von CORRECTIV.Lokal abonniert. Dieser erscheint im zweiwöchigen Rhythmus. Meldet euch dafür beim Netzwerk mit mehr als 1.700 Lokaljournalistinnen und ‑journalisten an. Der Newsletter und alle weiteren Angebote sind kostenfrei.

Die Kooperationspartner

CORRECTIV kooperiert bei der Konferenz 2024 mit der Universität Erfurt und den Funke Medien Thüringen – Thüringer Allgemeine

Wir bedanken uns bei unseren Förderpartnern und Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung die Konferenz ermöglichen. Dazu zählen die Stiftung Mercator, die Madsack Stiftung, die Alfred Toepfer Stiftung, die Rudolf Augstein Stiftungdie Thüringer Staatskanzlei, die Thüringer Landesmedienanstalt und die Sparda-Bank Berlin.

Häufig gestellte Fragen

Die CORRECTIV.Lokal Konferenz findet an der Universität Erfurt statt. 

Zusätzlich gibt es voraussichtlich Abendveranstaltungen am Freitag und Samstag.

Der Hauptveranstaltungsort, die Universität Erfurt, ist mit Rampen, barrierefreien Toiletten und Fahrstühlen ausgestattet, die für Rollstühle geeignet sind. Im großen Vorlesungssaal sind vorne rollstuhlgeeignete Plätze fest eingebaut. Bei den Seminaren würden wir uns über eine vorherige Ankündigung freuen, sodass wir auch hier räumlich entsprechende Maßnahmen treffen können. 

Immer mehr Redaktionen müssen Angestellte entlassen, Auflagen werden runtergefahren und gleichzeitig bekommen Ausbildungsanbieter immer weniger Bewerbungen. Das hat viele verschiedene Gründe. Doch am Ende stehen insbesondere zwei Folgen: die Qualität und Vielfalt in der journalistischen Berichterstattung leiden und das zulasten der Demokratie

Wir sind der Auffassung, dass eine gut informierte Bevölkerung sich demokratisch aktiv Problemen stellt und sich so gemeinsam für konstruktive Ansätze für ein besseres Miteinander einsetzt. Dafür teilen wir unser Wissen und kooperieren deutschlandweit mit Medienschaffenden. 

Das, was wir seit Jahren online machen, setzen wir nun auch offline um. Wir lernen miteinander und voneinander, diskutieren die unbequemen Themen unserer Branche und vernetzen uns, um an unserem Handwerk zu feilen und mit ihm unsere demokratische Gesellschaft zu stärken.

Wir haben bewusst einen Standort im Osten Deutschlands gewählt, weil die meisten Medienkonferenzen bisher in Hamburg, München und Berlin stattfanden. Zudem ist Erfurt zentral gelegen und bundesweit mit der Bahn gut erreichbar.

In Thüringen sind Tradition, Veränderungen und Herausforderungen sichtbar, die insgesamt die Medienbranche betreffen: Immer mehr Menschen verfolgen Lokaljournalismus digital, weniger gedruckte Zeitungen gehen an die Bevölkerung raus. Zudem gibt es immer mehr Angriffe auf Medienschaffende, gerade durch Personen in verschwörungsideologischen, antisemitischen und extrem rechten Kontexten.

Die Konferenz richtet sich an alle Medienschaffenden, die Interesse an tiefgehenden und nachhaltigen Journalismus im Lokalen haben. Dabei machen wir keinen Unterschied zwischen Freien oder Festangestellten, Personen, die im Hörfunk, Online, Print oder mit Bewegtbild arbeiten. Die Konferenzsprache ist Deutsch.

Insgesamt wird es mehrere thematische Schwerpunkte geben. Neben klassischem Handwerk, werden wir unter anderem einen Fokus auf investigative Recherche, Klima und Umwelt sowie Innovation und Neugründungen legen.

Bei uns direkt gibt es in diesem Jahr keine Kinderbetreuung. Wir prüfen derzeit, ob wir mit einem Kooperationspartner zusammenarbeiten können, um ein solches Angebot zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns bei Interesse über eine Anfrage an lokal(at)correctiv.org

Was auf jeden Fall gilt: Kinder von Teilnehmenden der CORRECTIV.Lokal Konferenz dürfen offiziell an der Veranstaltung teilnehmen. 

Erfurt ist schön. Erfurt ist beliebt. Also wartet bitte mit der Suche nach einer Unterkunft nicht zu lang. Wir würden euch eine Unterkunft in oder in unmittelbarer Nähe zur Altstadt empfehlen. 

In Hostels gibt es Übernachtungen ab 35 Euro. Über verschiedene Plattformen findet ihr eher kleinere Hotels im Rahmen von 50 bis 120 Euro pro Nacht. Und natürlich findet ihr auch in Erfurt zahlreiche Angebote für Ferienwohnungen.

Nach dem Auftakt im Oktober 2023 findet im April 2024 die zweite Ausgabe der CORRECTIV.Lokal Konferenz statt. Wir planen eine jährliche Fortsetzung und am Standort Erfurt zu bleiben. Um dies möglich zu machen, suchen wir frühzeitig Kooperationspartner, Förderer und Sponsorings. 

Melden Sie sich gerne, wenn Sie Interesse haben, die Konferenz zu unterstützen. 

Kontakt: Jonathan Sachse (Leiter CORRECTIV.Lokal) unter jonathan.sachse(at)correctiv.org

Eine Presseakkreditierung für eine Berichterstattung über die CORRECTIV.Lokal Konferenz ist für eine begrenzte Anzahl möglich. Wir bitten deswegen um eine frühzeitige Anmeldung.

Auf der Konferenz werden Ansprechpersonen aus verschiedenen CORRECTIV-Teams und der Geschäftsführung vor Ort sein, u.a. vom Faktenforum, BeaBee/ StartHub, CORRECTIV.Europe, der Investigativ-Redaktion, der Klimaredaktion und Salon5. Gerne stehen sie und die Projektverantwortlichen aus dem CORRECTIV.Lokal-Team für Interviews zur Verfügung.

Richte deine Anfrage bitte an presse@correctiv.org

Team & Kontakt

Du hast weitere Fragen zur Konferenz? Gerne! Melde dich per E-Mail über lokal@correctiv.org.

Hanna Guggenberger
Hanna Guggenberger

Event-Koordinatorin

Katharina Finke
Katharina Finke

Programm-Koordinatorin

Pia Siber
Pia Siber

Engagement Reporterin CORRECTIV.Lokal

Jonathan Sachse
Jonathan Sachse

Leitung CORRECTIV.Lokal

Das war die Konferenz 2023

Vom 21. bis 22. Oktober 2023 kamen 220 Medienschaffende aus ganz Deutschland zur ersten CORRECTIV.Lokal Konferenz in Erfurt zusammen. Das war das Programm.

So war es vor Ort: