ozguruz-can-dundar

© OZAN KOSE / AFP

#özgürüz

Das deutsch-türkische Online-Magazin

Gründer Can Dündar und seine Reporterinnen und Reporter leisten unabhängige Berichterstattung aus der Türkei. #Özgürüz lässt insbesondere die Stimmen zu Wort kommen, die in der kontrollierten türkischen Medienlandschaft nicht mehr verbreitet werden. #Özgürüz wurde zusammen mit CORRECTIV gegründet.

Gemeinsam mit Can Dündar betreiben wir das Online-Medium #özgürüz. Übersetzt aus dem Türkischen heißt das: “Wir sind frei”. Als eines der letzten freien Medien leisten die Reporterinnen und Reporter unabhängige Berichterstattung aus mehreren Städten in der Türkei. Die Reichweite über den #özgürüz-Account bei Twitter liegt bei rund fünf Millionen Nutzern. Die über den Streamingdienst Periscope verbreiteten Videos werden teilweise millionenfach gesehen.

Zu den jüngsten Schwerpunkten in der Berichterstattung zählten Live-Reportagen über die Niederschlagung der Proteste der „Samstags-Mütter“, die Berichte über Waldbrände, die durch Kriegshandlungen im Südosten der Türkei ausgelöst wurden, sowie über die gewaltsame Niederschlagung von Streiks in Istanbul. #özgürüz zählt zu den wenigen Medien, die Experten zu Wort kommen ließen, die über die Ursachen der türkischen Wirtschaftskrise reflektieren. Dies alles sind Nachrichten, die in der staatlich kontrollierten türkischen Medienlandschaft nicht mehr verbreitet werden können.

Der Einsatz für die freie Berichterstattung in der Türkei ist aber nicht nur für die Türkei wichtig, wo unter widrigsten Bedingungen solchen Menschen das Wort gegeben wird, die nicht mehr gehört werden sollen. Die Nachrichten sind auch in Deutschland wichtig, um den türkischsprachigen Menschen hierzulande täglich zu zeigen, dass es auch noch eine andere Türkei gibt, als die in den Staatsmedien präsentierte. Die Arbeit ist notwendig, um etwas gegen das gesellschaftliche Auseinanderdriften zu tun. Auch regierungskritische Stimmen müssen in einer Gesellschaft gehört werden.

#Özgürüz finanziert sich über eine eigene Community und über Spenden. Die Unterstützung ist notwendig, um das Projekt langfristig zu sichern.

Ein Rückblick auf das erste Jahr unserer türkischen Redaktion

Zur Website von #ÖZGÜRÜZ (türkisch / deutsch)

Özgürüz Magazin

Özgürüz Magazin

Im CORRECTIV Shop bestellen

Als Fördermitglied von #özgürüz erhalten Sie die Zeitschrift kostenlos und exklusiv. Unterstützen Sie #özgürüz, damit wir den Kampf für die Demokratie in der Türkei weiterhin führen können. Alle Förderbeiträge – und Spenden – können Sie von der Steuer absetzen. Wir stellen Ihnen gerne Spendenbescheinigungen für das Finanzamt aus.

Redaktion

Can Dündar

Can Dündar

Chefredakteur

Wenige Stunden bevor auf Can geschossen wurde, hatte er sich einen guten Anzug angezogen, als ginge er in die Oper. Seine Frau war bei ihm. Sie lachten – weil sie wussten, dass ihr Lachen für die einen Aufmunterung sein würde. Und für die schwer zu ertragen, die ihn lebenslang ins Gefängnis stecken wollten. Can war auf dem Weg zum Gericht, er war noch Chefredakteur der türkischen Zeitung Cumhuriyet. Dann fiel der Schuss. Can lebt heute in Berlin. Den Job bei Cumhuriyet musste er aufgeben. Dafür leitet Can heute bei CORRECTIV das Projekt #özgürüz, ein türkischsprachiges Medium, das vor allem über soziale Medien in die Türkei sendet. „Özgürüz“ heißt übersetzt „Wir sind frei“. Die Website enthält Texte auf Deutsch und Türkisch. Can hat etliche Bücher geschrieben, Dokumentarfilme gedreht und wurde mit Preisen ausgezeichnet. Er ist einer der prominentesten türkischsprachigen Journalisten.

Zübeyde Sarı

Zübeyde Sarı

Chefredakteurin

Zübeyde war eine der ersten Reporterinnen, die sich von der Türkei aus ins syrische Rojava aufmachte, als der Syrienkrieg 2013 dort eskalierte. Derzeit führt sie das in der Türkei basierte Reporterteam von #özgürüz. Nach ihrem Journalismusstudium an der Universität Mersin arbeitete sie in Diyarbakırals als Korrespondentin für IMC TV und den türkischen Dienst der BBC.

Header-Foto: OZAN KOSE / AFP