Mafia

Mutmaßlicher Drogenschmuggler festgenommen

Er gilt als ein mächtiger Drogenhändler und und lebte seit acht Monaten in Rom unter falscher Identität. Nun wurde Andrea Rollero in Rom verhaftet.

von Margherita Bettoni

In Rom hat heute die Finanzpolizei den 33-jährigen Andrea Rollero festgenommen. Seit acht Monaten lebte er in der italienischen Hauptstadt unter der Identität eines Bankangestellten, der davon nichts gewusst haben soll. Rollero steht im Verdacht, ein mächtiger Drogenhändler zu sein. Er soll die Drogenroute Südamerika-Nordafrika-Italien für die kalabrische ‘Ndrangheta kontrolliert haben, insbesondere für den Clan Pelle-Nirta-Giorgi.

CORRECTIV ist spendenfinanziert!

CORRECTIV ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Unser Ziel ist eine aufgeklärte Gesellschaft. Denn nur gut informierte Bürgerinnen und Bürger können auf demokratischem Weg Probleme lösen und Verbesserungen herbeiführen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie unsere Arbeit. Jetzt unterstützen!

In April war sein Onkel, Marco Rollero Torello in Marokko festgenommen worden. Er stand auf der Liste der 100 meistgesuchten Verbrecher der Welt. Seit der Verhaftung seines Onkels soll Rollero Junior das Familiengeschäft weitergeführt haben. Ermittler werfen ihm vor, 600 Kilogramm Kokain nach Italien geschmuggelt zu haben.

In Rom versteckte sich Andrea Rollero im westlichen Viertel Primavalle. Er wurde in der früheren Morgenstunden an der Metrostation Battistini festgenommen.