Wir haben gemeinsam mit der Rudolf Augstein Stiftung eine strategische Kooperation zur Ausbildung im Datenjournalismus vereinbart. Schon ab Januar wollen wir zusammen ein einjähriges Fellowship-Programm zum Datenjournalismus starten.

Das gemeinsame Ziel: „Wir wollen datengetriebenen, investigativen Journalismus in Deutschland stärken“, sagt die Geschäftsführerin der Rudolf Augstein Stiftung, Stephanie Reuter.

In Rahmen des „Rudolf-Augstein-Fellowships für Datenjournalismus bei CORRECT!V“ sollen mindestens zehn Journalistinnen und Journalisten die Chance erhalten, ein datengetriebenes Rechercheprojekt zu verwirklichen. Das besondere dabei: Die Fellows können im Rahmen von CORRECT!V arbeiten und dabei auf die gesamten Ressourcen unseres Recherchebüros zugreifen.

Wir hoffen, auf diese Art und Weise unser Wissen weitergeben zu können. Wir glauben, gerade im lokalen und regionalen Rahmen gibt es viele Projekte, die mit Hilfe von Datenrecherchen verwirklicht werden können und den Menschen vor Ort großen Nutzen bringen.

Das Fellowship richtet sich vor allem an festangestellte und freie Journalisten aus Lokal- und Regionalmedien. Sie sollen bis zu zwei Monate temporäre Mitglieder der CORRECT!V-Redaktion werden. Sie erhalten Hilfe bei der Datensammlung, Datenpflege und Datenvisualisierung eigener Projekte. Die Veröffentlichung der erarbeiteten Geschichten erfolgt in Kooperation mit uns.

Das Programm ist mindestquotiert. Das bedeutet: mindestens die Hälfte der Fellowships wird an Frauen vergeben.

Das Fellowship beginnt im Januar.

Bewerbungen bitte an: fellow@correctiv.org

Bitte fügt Eurer Bewerbung folgende Unterlagen an:


  • Lebenslauf

  • kurze Beschreibung der Idee, die Ihr umsetzen wollt. Euer Projekt muss Datenzentriert sein.

  • Zeitplan für die Recherche sowie ein Hinweis, wann mit dem Fellowship begonnen werden kann.


Das Fellowship wird danach mit den Bewerbern individuell ausgestaltet, so dass die Projekte optimal umgesetzt werden können.

Die Deadlines für die Bewerbungen sind:

  • 15. Dezember: für 1. Halbjahr 2015

  • 15. März: für 2. Halbjahr 2015
  • Mit jedem Fellow wird eine individuelle Vergütung vereinbart. Zudem werden Mittel für die Recherche zur Verfügung gestellt. Bewerber und Bewerberinnen aus Österreich und der Schweiz sind ebenfalls willkommen.

    Kontakt für Anfragen

    CORRECT!V: David Schraven (+49 172 563 26 99 / david.schraven@correctiv.org)

    Rudolf Augstein Stiftung: Stephanie Reuter (+49 40 554 40 333 /
    stephanie_reuter@rudolf-augstein-stiftung.de)