pressefreiheit-preview
Pressefreiheit

Pressefreiheit schätzen, schützen, unterstützen

Ohne freie Presse sind wir ausgeliefert. Ungeschützt vor Machtmissbrauch und Einflussnahme. Erst Nachrichten, investigative Recherchen und Faktenchecks befähigen uns, die Welt zu verstehen. Kein Krieg, keine Pandemie und keine Ungerechtigkeit wäre greifbar ohne Journalismus. Sie lesen und folgen CORRECTIV, weil Sie ihre Umwelt verstehen wollen, weil Sie Antworten auf Fragen suchen. In diesem Sinne gilt es zu schützen, was kostbar ist. Es gilt für das einzutreten, woran wir glauben: an eine freie Presse für jede und jeden.

Teamfoto
In eigener Sache

Das war das 1. Quartal 2022

Wir blicken zurück auf das 1. Quartal 2022, das ganz anders verlief als wir dachten. Der russische Angriffskrieg macht fassungslos. Wir wollten einen Beitrag leisten: Unser Sanktionstracker sorgt nun für mehr Transparenz, unsere Faktenchecks kontern Desinformation rund um den Krieg. Aber wir widmen uns auch weiterhin anderen wichtigen Themen, wie unsere Recherche zu Schwangerschaftsabbrüchen zeigt.

Ostsee-Werkstatt neue Lokalmedien
In eigener Sache

Ostsee-Werkstatt für neue Lokalmedien

Neugründungen stärken den Lokaljournalismus und machen die Berichterstattung vor Ort vielfältiger. Wer neu gründet, steht neben den zahlreichen Chancen auch vor vielen Herausforderungen. CORRECTIV.Lokal lädt gemeinsam mit Netzwerk Recherche und der Alfred Toepfer Stiftung neugegründete Lokalmedien zu einem 2-Tages-Workshop an die Ostsee ein, um Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen.

Teamfoto
In eigener Sache

Das war das 4. Quartal 2021

Das letzte Quartal war der krönende Abschluss eines aufregenden und erfolgreichen Jahres. Wir feierten die Premiere der ersten CORRECTIV-Doku und die Auszeichnung unserer Chefredaktion zur „Chefredaktion des Jahres“ 2021. Ein Rückblick auf die Recherchen und Ereignisse der letzten Monate.