Fakten-Check

Nein, dieses Bild zeigt nicht den Sänger der Band „Feine Sahne Fischfilet“

Ein Facebooknutzer teilt ein Foto, das den Sänger der Band „Feine Sahne Fischfilet“ zeigen soll. CORRECTIV konnte den Ursprung des Bildes rekonstruieren: Es wurde in San Francisco aufgenommen und zeigt eine andere Person.

von Caroline Schmüser

6403056129_592f826762_b
Das Foto wurde im September 2011 auf einer Leder-Straßenmesse in San Francisco aufgenommen und zeigt nicht „Feine Sahne Fischfilet“. Folsom Street Fair von Peretz Partensky unter Lizenz CC BY-SA 2.0
Bewertung
Frei erfunden
Über diese Bewertung
Völlig falsch. Das Bild zeigt nicht den Sänger von „Feine Sahne Fischfilet“.

Ein Facebooknutzer teilte am 27. November ein Foto, das angeblich den Sänger der deutschen Punkbank „Feine Sahne Fischfilet“, Jan „Monchi“ Gorkow , zeigen soll. „Welche Botschaft will er uns senden???“, fragt der Nutzer.

Ein Facebooknutzer behauptet, bei der Person auf diesem Bild würde es sich um den Sänger der Band „Feine Sahne Fischfilet“ handeln. Das ist falsch. (Screenshot von Correctiv)

Das Bild zeigt nicht den Sänger von „Feine Sahne Fischfilet“. CORRECTIV recherchierte die Herkunft des Bildes über die Rückwärtsbildersuche von Google .

Das Foto zeigt nicht den Sänger von „Feine Sahne Fischfilet“

Der Fotograf Peretz Partensky nahm das Foto am 25. September 2011 in San Francisco im Stadtteil South of Market auf. Partensky veröffentlichte es auf Flickr, einem kommerziellen Foto- und Videoportal.


Der Fotograf nennt auch das Event, von dem die Aufnahme stammt: die „Folsom Street Fair“. Die „Folsom Street Fair“ ist eine jährlich in San Francisco stattfindende Straßenmesse für BDSM- und Leder-Subkultur.

Die Pressestelle der Band „Feine Sahne Fischfilet“ bestätigte gegenüber CORRECTIV: Bei der Person auf dem Foto handelt es sich nicht um Jan Gorkow.

Band zunehmend rechts motivierten Angriffen ausgesetzt   

Die linkspolitische Band sah sich zunehmend rechts motivierten Angriffen ausgesetzt, nachdem sie am 3. September 2018 beim  #Wirsindmehr-Konzert in Chemnitz aufgetreten war. So kursierte kurz nach dem Konzert ein Foto im Netz, auf dem der Sänger der Band angeblich den Hitlergruß zeigte. Es handelte sich um eine Fotomontage, das Bild war ein Fake.

Am 15. November diesen Jahres musste die Band ein Konzert in Chemnitz wegen einer Bombendrohung kurzzeitig unterbrechen. Ein Kino in Bad Schwartau sagte zuvor eine Schulvorführung des Dokumentarfilm „Wildes Herz“ über die Punkband wegen „Sicherheitsbedenken“ ab, nachdem die Veranstalter E-Mails mit detaillierten Drohungen erhalten hatten.





Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von widget.msgp.pl zu laden.

Inhalt laden