Faktencheck

Nein, CSU-Politiker Roland Grillmeier hat sich nicht zum Schein gegen Corona impfen lassen

Mit dem Ausschnitt eines TV-Beitrags wird in Sozialen Netzwerken behauptet, der CSU-Politiker Roland Grillmeier habe aktuell so getan, als habe er sich gegen Covid-19 impfen lassen – ohne eine echte Injektion zu erhalten. Das ist falsch. Die Szene im Video zeigt einen Testdurchlauf in einem Impfzentrum im Dezember 2020. Grillmeier hat nicht behauptet, dass er gegen Covid-19 geimpft wurde.

von Uschi Jonas

Roland Grillmeier im Original-Beitrag des Senders Oberpfalz TV am 18. Dezember 2020 (Quelle: OTV / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Roland Grillmeier im Original-Beitrag des Senders Oberpfalz TV am 18. Dezember 2020 (Quelle: OTV / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Ein TV-Beitrag zeige, dass sich CSU-Politiker Roland Grillmeier zum Schein gegen Covid-19 impfen ließ.
Bewertung
Falscher Kontext
Über diese Bewertung
Falscher Kontext. Das Video zeigt einen Testdurchlauf in einem Impfzentrum im Dezember 2020. Roland Grillmeier ist nach eigenen Angaben nicht gegen Covid-19 geimpft.

Unser Landrat lässt sich impfen. Finde den Fehler das steht über einem Video, das sich aktuell auf Facebook und Telegram verbreitet. Im Video zu sehen ist CSU-Politiker Roland Grillmeier. Die Beiträge machen Stimmung gegen die Impfung gegen Covid-19 und suggerieren, Grillmeier habe sich nur zum Schein impfen lassen, da die Schutzkappe nicht von der Nadel genommen wurde. Von einer „Fakeimpfung“ ist die Rede.

Recherchen von CORRECTIV.Faktencheck zeigen: In dem Beitrag des TV-Senders Oberpfalz TV ist der Politiker tatsächlich im Rahmen einer Impf-Szenerie zu sehen. Allerdings stammt das Video bereits von Dezember 2020, bevor ein Covid-19-Impfstoff zugelassen war. Es zeigt einen Testdurchlauf in einem bayerischen Impfzentrum. 

Einer der auf Facebook geteilten Beiträge über eine angebliche Schein-Impfung von CSU-Politiker Roland Grillmeier (Quelle: Facebook / Screenshot am 27. Januar 2021: CORRECTIV.Faktencheck)
Einer der auf Facebook geteilten Beiträge über eine angebliche Schein-Impfung von CSU-Politiker Roland Grillmeier (Quelle: Facebook / Screenshot am 27. Januar 2021: CORRECTIV.Faktencheck)

Im Video ist zu sehen, wie eine Spritze am linken Oberarm des Tirschenreuther Landrats Roland Grillmeier angesetzt wird doch offenbar kommt es zu keiner Injektion. Der Grund dafür: Es handelte sich lediglich um einen Testdurchlauf in einem Impfzentrum in Tirschenreuth. 

TV-Beitrag zeigt einen Testdurchlauf in einem Impfzentrum in Tirschenreuth

Der Beitrag mit der Szene ist in der Mediathek des regionalen Fernsehsenders Oberpfalz TV verfügbar. Er stammt vom 18. Dezember, in der Überschrift steht: Waldsassen: Probedurchlauf im Impfzentrum Tirschenreuth. Dass es sich um einen Probedurchlauf handelt, wird auch mehrfach im Beitrag erwähnt und ist in der Mediathek im Beitragstext zu lesen. Dort steht: Der 27. Dezember soll Starttermin sein […] Die Impfstruktur dafür steht in vielen Orten Bayerns schon: So auch im Landkreis Tirschenreuth. Damit beim Impfstart alle bereit sind, wurden nun mit Statisten Probedurchläufe gemacht – wir waren mit dabei.

An der Überschrift und dem zugehörigen Text in der Mediathek von Oberpfalz TV ist zu erkennen, dass es sich um einen Probedurchlauf im Dezember 2020 handelte. (Quelle: OTV / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
An der Überschrift und dem zugehörigen Text in der Mediathek von Oberpfalz TV ist zu erkennen, dass es sich um einen Probedurchlauf im Dezember 2020 handelte. (Quelle: OTV / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Roland Grillmeier spricht ab Minute 1:42 im Video in die Kamera. Unter seiner Jacke trägt er ein rosafarbenes Hemd. Ab Minute 2:52 ist dann die auf Facebook verbreitete Szene zu sehen. Unter anderem an dem rosafarbenen Hemd ist hier der CSU-Politiker wiederzuerkennen.

Oberpfalz TV reagiert mit Stellungnahme auf die Falschdarstellung und Grillmeier erklärt, dass er nicht gegen Covid-19 geimpft sei

Am 18. Dezember 2020 war noch kein Covid-19-Impfstoff in Deutschland beziehungsweise der Europäischen Union zugelassen. Die erste Zulassung eines Covid-19-Impfstoffes von Biontech und Pfizer erfolgte am 21. Dezember 2020 und somit drei Tage nach der Ausstrahlung des TV-Beitrags.

Auch der Sender selbst hat sich zu den verbreiteten Falschbehauptungen geäußert und am 25. Januar 2021 eine Stellungnahme und ein Video veröffentlicht. Im Text wird betont, dass es sich um einen Probedurchlauf handelte. In dem Video äußert sich Grillmeier selbst und zeigt sich erschrocken und entsetzt über die Falschdarstellung. 

Der CSU-Politiker äußerte sich zudem am 27. Januar auf seinem Facebook-Account zu den Vorwürfen und schrieb, dass er nicht geimpft sei: ACHTUNG Falschmeldung zu Impfung…es ist schön, dass sich viele scheinbar beschäftigen, ob ich geimpft  bin…NEIN…Es handelt sich hier um einen Beitrag aus einem Testlauf von Dezember 2020 der hier bewusst von einigen falsch dargestellt wird.

Redigatur: Sarah Thust, Alice Echtermann

Die wichtigsten, öffentlichen Quellen für diesen Faktencheck:

  • Der Original-Beitrag „Waldsassen: Probedurchlauf im Impfzentrum Tirschenreuth“ in der Mediathek von Oberpfalz TV vom 18. Dezember 2020: Link
  • Die Stellungnahme von Oberpfalz TV und die Reaktion von Roland Grillmeier am 25. Januar 2021: Link
  • Facebook-Beitrag von Roland Grillmeier vom 27. Januar 2021: Link

Die besten Faktenchecks
der Woche per Mail

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.