Artikel

Nein, Steve Jobs‘ letzte Worte waren keine Lebensweisheiten über Glück und Freundschaft

Immer wieder werden dem Apple-Gründer Steve Jobs weise letzte Worte in den Mund gelegt. Doch dafür gibt es keine Belege, Jobs' Schwester, Mona Simpson, zufolge waren seine letzten Worte: „Oh wow. Oh wow. Oh wow.“

von Matthias Bau

Titelbild_Jobs
Steve Jobs im Jahr 2008 bei der Präsentation des ersten Macbook Air (Quelle: Picture Alliance / DPA / Keystone USA / Tim Wagner)
Behauptung
Die letzten Worte des Apple Gründers Steve Jobs seien Lebensweisheiten gewesen und hätten sich um den Wert immaterieller Dinge gedreht.
Bewertung
Falsch. Laut Mona Simpson, einer Schwester von Jobs, waren seine letzten Worte „Oh wow. Oh wow. Oh wow“.

Auf Facebook verbreitet sich die Behauptung, Steve Jobs, Mitgründer des Technikkonzerns Apple, habe vor seinem Tod über die Bedeutungslosigkeit seines Reichtums gesprochen und Ratschläge für ein gesundes und glückliches Leben erteilt. Der Beitrag mit den angeblich letzten Worten von Jobs wurde auf Facebook bereits mehr als 500 Mal geteilt. 

Auf Facebook halten manche das angebliche Zitat offenbar für echt. Sie kommentieren den Beitrag mit „tolle letzte Worte“ oder „voll auf den Punkt gebracht“. Dafür, dass das Zitat echt ist, gibt es jedoch keine Hinweise. Laut einer Schwester von Jobs waren seine letzten Worte „Oh wow. Oh wow. Oh wow“. 

Falsches Zitat kursiert bereits seit dem Jahr 2015

Dem aktuellen Facebook-Beitrag zufolge soll Jobs vor seinem Tod unter anderem gesagt haben: „In anderen Augen ist mein Leben die Essenz des Erfolgs, aber abgesehen von der Arbeit habe ich wenig Freude. Und am Ende ist Reichtum nur eine Tatsache des Lebens, an die ich gewöhnt bin.“ 

Eine Google-Suche und eine Suche nach dem englischen Zitat via Yandex ergaben keine seriösen Hinweise darauf, dass dies Jobs letzte Worte waren. Wie die amerikanischen Faktenchecker des Portals Snopes bereits im Jahr 2015 zeigten, handelt es sich bei dem Zitat um eine Fälschung.

Steve Jobs starb am 5. Oktober 2011 an Krebs. Seitdem tauchen im Internet immer wieder Gerüchte über die vermeintlich letzten Worte des Apple-Gründers auf Deutsch und auf Englisch auf. 

Die Faktenchecker von Snopes verweisen auf die Grabrede von Jobs Schwester, Mona Simpson, die die New York Times am 30. Oktober 2011 veröffentlichte. Daraus geht hervor, die letzten Worte von Jobs waren: „Oh wow. Oh wow. Oh wow.“ 

Redigatur: Steffen Kutzner, Sarah Thust

Die wichtigsten, öffentlichen Quellen für diesen Faktencheck:

  • Grabrede von Mona Simpson, veröffentlicht in der New York Times „A Sister’s Eulogy for Steve Jobs“ (30. Oktober 2011): Link (Englisch)
  • Faktencheck der Seite Snopes, „Steve Jobs Deathbed Speech“ (8. November 2015): Link (Englisch)
Keine Faktenchecks verpassen

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.