Faktencheck

Doch, Biontech-Chef Uğur Şahin ist geimpft

Im Netz verbreitet sich ein Video, in dem der Biontech-CEO Uğur Şahin sagt, er sei bislang nicht geimpft. Doch das äußerte er nicht aktuell, sondern in einem Interview mit der Deutschen Welle Ende Dezember 2020. Inzwischen ist Şahin eigenen Angaben zufolge dreifach mit dem hauseigenen Covid-19-Impfstoff geimpft.

von Uschi Jonas

Dieses Interview der Deutschen Welle (DW) mit Uğur Şahin ist nicht aktuell, sondern wurde am 22. Dezember 2020 veröffentlicht (Quelle: Twitter / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Dieses Interview der Deutschen Welle (DW) mit Uğur Şahin ist nicht aktuell, sondern wurde am 22. Dezember 2020 veröffentlicht (Quelle: Twitter / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
In einem Interview gebe Biontech-Chef Uğur Şahin zu, dass er nicht geimpft sei.
Bewertung
Fehlender Kontext
Über diese Bewertung
Fehlender Kontext. Das Video stammt von Dezember 2020, noch vor dem offiziellen Impfstart in Deutschland. Inzwischen ist Şahin nach eigenen Angaben dreifach mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer geimpft.

„Biontech-CEO Uğur Şahin gibt vor der Kamera zu, nicht geimpft zu sein“, heißt es auf Twitter zu einem Video, das seit Anfang Dezember mit verschiedenen Kommentaren, zum Beispiel auch hier oder hier, verbreitet wird. Zu sehen ist Biontech-Chef Şahin in einem Interview mit der Deutschen Welle. Es stimmt, dass er darin sagt, er sei nicht geimpft – doch das Video ist ein Jahr alt. Şahin ist inzwischen nach eigenen Angaben dreifach geimpft.

In dem Video, das in Sozialen Netzwerken kursiert, sagt Şahin auf die Frage, ob er geimpft sei, in ein Mikrofon der Deutschen Welle (DW)

„Mir ist es aktuell gesetzlich nicht erlaubt, mich impfen zu lassen. Natürlich versuchen wir, das zu ermöglichen. Aber es ist wichtiger für uns, dass unsere Kollegen und Partner geimpft werden. Unser Ziel ist es also mehr als 1,3 Milliarden Dosen in 2021 zu produzieren. Das können wir nur schaffen, wenn wir weiterhin ohne Unterbrechung 24/7 arbeiten. Deshalb müssen wir sicherstellen, unsere Kollegen und Partner vor einer Covid-19-Infektion zu schützen, weil das eine Unterbrechung und Verspätung der Produktion der Impfdosen bedeuten würde.“

Interview mit Uğur Şahin erschien bereits am 22. Dezember 2020

Schon aus dieser Aussage lässt sich schließen, dass das Video entstanden sein muss, bevor die Impfstoffe in der EU zugelassen waren. Das bestätigt auch eine Google-Suche nach „Uğur Şahin DW“. Darüber finden wir das Interview der Deutschen Welle mit Şahin auf Youtube, datiert auf den 22. Dezember 2020. Während in Sozialen Netzwerken nur ein kurzer Ausschnitt des Interviews kursiert, ist das Originalvideo 8:30 Minuten lang. Ab Minute 6:25 stellt der Interviewer Şahin die Frage nach seinem Impfstatus. Auch die DW selbst bestätigt das in einem Faktencheck.

Das Interview vom 22. Dezember 2020 mit Şahin auf dem Youtube-Kanal der Deutschen Welle (Quelle: Youtube / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Das Interview vom 22. Dezember 2020 mit Şahin auf dem Youtube-Kanal der Deutschen Welle (Quelle: Youtube / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Das Interview wurde also einen Tag nach der bedingten Zulassung des Covid-19-Impfstoffs von Biontech/Pfizer durch die europäische Arzneimittelbehörde (EMA) veröffentlicht. Offizieller Impfstart war in Deutschland am 27. Dezember – also fünf Tage nach dem Interview mit Şahin. Zudem war es zunächst nur Risikogruppen und Menschen im Alter über 80 Jahre erlaubt, sich impfen zu lassen. Şahin war zum damaligen Zeitpunkt 55 Jahre alt.

Şahin spricht von Falschinformationen und veröffentlicht Foto

Şahin selbst hat auf Gerüchte, dass er nicht geimpft sei, reagiert. Auf Linkedin veröffentlichte er am 11. Dezember ein Foto von seiner Impfung Anfang 2021. Dazu schrieb er: „In den sozialen Medien gab es Fehlinformationen, dass ich angeblich nicht geimpft sei. Tatsächlich haben meine Frau und ich beide drei Dosen des Biontech/Pfizer-Impfstoffs erhalten.“

Auf Linkedin veröffentlichte Biontech-Chef Şahin ein Foto von sich, auf dem zu sehen ist, wie er geimpft wird (Quelle: Linkedin / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Auf Linkedin veröffentlichte Biontech-Chef Şahin ein Foto von sich, auf dem zu sehen ist, wie er geimpft wird (Quelle: Linkedin / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Bereits seit Monaten hätten ihn Freunde gedrängt, ein Beweisfoto von seiner Impfung zu veröffentlichen, um den falschen Gerüchten entgegenzuwirken. Bislang habe er sich geweigert, weil er nicht wollte, dass sich die Kommunikation um ihn drehe. Das Schicksal eines durch Covid-19 im Sterben liegenden alten Freundes, der nicht geimpft ist, habe ihn jedoch umgestimmt, schreibt er auf Linkedin. Mit dem Foto, welches beweist, dass er selbst geimpft ist, hoffe er, Menschen die Angst vor einer Impfung zu nehmen und Desinformation und Misstrauen entgegenzuwirken. 

Redigatur: Sarah Thust, Tania Röttger

Die besten Faktenchecks
der Woche per Mail

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.