Faktencheck

Gefälschtes Gewinnspiel auf Facebook: Autohersteller Jaguar verschenkt keinen Range Rover

Auf Facebook verbreitet sich ein Gewinnspiel, bei dem angeblich ein Range Rover des Autoherstellers Jaguar Land Rover zu gewinnen ist. Es handelt sich um eine Fälschung, die von Fake-Profilen verbreitet wird, vermutlich um Benutzerdaten zu stehlen.

von Kimberly Nicolaus

Facebook Fake Gewinnspiel 1
Dieses angebliche Gewinnspiel auf Facebook ist eine Fälschung (Quelle: Facebook; Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Range Rover Deutschland verschenke ein Auto auf Facebook.
Bewertung
Frei erfunden
Über diese Bewertung
Frei erfunden. Das Gewinnspiel stammt nicht von Jaguar Land Rover, wie uns der Autohersteller bestätigte. Es wurde von gefälschten Profilen verbreitet.

„Wir haben uns entschieden, den neuen Range Rover Sport 2022 zu unserem 71-jährigen Jubiläum an eine glückliche Person zu verschenken, die (Glückwunsch) sagt. Der Gewinner wird zufällig gezogen“, heißt es in einem Beitrag auf Facebook. Verbreitet wird diese Behauptung von einem Profil, welches das Logo des Autoherstellers Jaguar Land Rover als Profilfoto nutzt. 

Nutzerinnen und Nutzer halten das Gewinnspiel offenbar für echt und kommentieren „Glückwunsch“, um den vermeintlichen Preis zu gewinnen. Ein Beitrag hat mehr als 130.000 Kommentare. Auch weitere Profile haben das angebliche Gewinnspiel (hier) veröffentlicht – doch es handelt sich um Fälschungen. Ein solches Gewinnspiel von Jaguar Land Rover gibt es nicht, wie uns das Unternehmen bestätigte. 

Es stimmt auch nicht, dass das Unternehmen sein 71-jähriges Jubiläum feiert, den Land Rover gibt es seit 1948.

Die Fake-Profile haben kein Impressum und wurden erst kürzlich erstellt – Jaguar Land Rover bestätigt Fälschung

Ein Blick auf die Facebook-Seiten zeigt schnell, dass es sich nicht um offizielle Profile von Jaguar Land Rover handelt. Sie haben keinen blauen Haken, der zeigt, dass eine Seite offiziell von Facebook verifiziert wurde. Das offizielle Jaguar-Land-Rover-Profil hat hingegen den blauen Haken auf Facebook und ist auf der Webseite des Unternehmens unter der Rubrik „Social Media“ verlinkt. Dem echten Profil folgen zudem mehr als 16 Millionen Menschen, den Seiten mit den angeblichen Gewinnspielen nur wenige Tausend. 

Auf dem offiziellen Facebook-Profil von Jaguar Land Rover ist zudem ein Impressum angegeben, es zeigt sich also jemand verantwortlich für die Inhalte des Profils. Diese Angabe fehlt bei den Fälschungen. 

Außerdem wurden die Fake-Profile erst kürzlich erstellt, am 29. Juni und 2. Juli 2022. Das sind exakt die Tage, an denen sie das vermeintliche Gewinnspiel veröffentlichten.

Die gefälschten Profile gibt es erst seit kurzem, sie veröffentlichten direkt nach ihrer Erstellung das angebliche Gewinnspiel. Anders als das offizielle Facebook-Profil Jaguar Land Rover haben sie zudem keinen blauen Haken.
Die gefälschten Profile gibt es erst seit kurzem, sie veröffentlichten direkt nach ihrer Erstellung das angebliche Gewinnspiel. Anders als das offizielle Facebook-Profil Jaguar Land Rover haben sie zudem keinen blauen Haken. (Quelle: Facebook; Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)

Wir haben beim Autohersteller nachgefragt, ob die Gewinnspiele von Jaguar Land Rover stammen. Ein Pressesprecher antwortete uns per E-Mail: „Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zum Unternehmen Jaguar Land Rover. Derzeit sind auch keine Gewinnspiele ausgeschrieben, in denen ein Range Rover Sport zu gewinnen ist.“ Weder auf der offiziellen Facebook-Seite von Jaguar Land Rover noch auf der Webseite des Unternehmens findet sich ein Hinweis auf das Gewinnspiel. 

Gefälschte Gewinnspiele haben oft den Zweck, Daten zu stehlen

Bei einem der Fake-Profile werden Nutzerinnen und Nutzer über einen Link auf eine externe Webseite geführt. Dort werden sie aufgefordert, ihre E-Mail Adresse und Handynummer zu registrieren – ein Hinweis, dass die Fälschung den Zweck hat, Daten zu stehlen. In der URL der Webseite steht außerdem der Zusatz „halaman muka“. Auf Seiten mit diesem Zusatz hat es laut Betrugsalarm.com in der Vergangenheit bereits gefälschte Gewinnspiele gegeben, über einen solchen Fall berichteten wir kürzlich. 

Fälschungen wie diese verbreiten sich in Sozialen Netzwerken häufiger. Wie in vorherigen Faktenchecks berichtet, dienen sie oft dem Zweck, Daten zu stehlen.

Einfache Tipps zum Erkennen von Fake-Profilen auf Facebook:

  • Ist das Facebook-Profil mit einem blauen Haken verifiziert?
  • Gibt es ein Impressum?
  • Wann wurde das Profil erstellt?
  • Wie viele Follower hat das Profil?

Redigatur: Viktor Marinov, Sophie Timmermann 

Die besten Faktenchecks
der Woche per Mail

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.