Politik

Keine Belege für angebliches Zitat von Daniel Cohn-Bendit (Grüne)

Auf Facebook teilen Nutzer einen Satz, den der Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit gesagt haben soll. Dafür gibt es jedoch keine Belege.

von Cristina Helberg

bendit zitat
Angebliches Zitat ohne Quellenangabe (Screenshot: CORRECTIV)
Bewertung
Unbelegt. Nach unseren Recherchen gibt es keinen Beleg für dieses Zitat.

Am 12. Januar veröffentlichte die Facebookseite „HeimatLiebe“ ein Foto des Grünen-Politikers Daniel Cohn-Bendit. Daneben steht eine angebliche Aussage von ihm: „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“ Eine Quellenangabe für das vermeintliche Zitat fehlt. Der Beitrag wurde bisher 263 Mal geteilt. Hat der Politiker den Satz wirklich gesagt?

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Unser Ziel ist eine aufgeklärte Gesellschaft. Denn nur gut informierte Bürgerinnen und Bürger können auf demokratischem Weg Probleme lösen und Verbesserungen herbeiführen. Jetzt spenden!

Zitat kursierte auf Seiten der NPD

Es ist nicht das erste Mal, dass der Satz im Netz auftaucht. Im Jahr 2015 hatte die Politikerin Erika Steinbach (zu diesem Zeitpunkt CDU) die Aussage bei Twitter verbreitet. Das nahm das Nachrichtenmagazin Focus damals zum Anlass für einen Artikel. Darin steht: „Eine Quelle und ein Datum zu dem Zitat lieferte Steinbach aber nicht – auch nicht auf die Forderung vieler anderer Nutzer hin. Ein User schreibt: ‘Welche Quelle haben Sie für dieses Zitat? Ich kann nur rechtsradikale Foren finden.’ Damit hat er Recht: Tatsächlich kursiert dieses Zitat seit Jahren im Netz – unter anderem auf Seiten der NPD“.

Auch Der Westen berichtete im Jahr 2015 über das Zitat und verwies auf fehlende Quellen.

Facebookbeitrag mit vermeintlichem Zitat des Grünen-Politikers Daniel Cohn-Bendit