Begonnen hat man mit UFO-Büchern. Heute klärt der Kopp-Verlag auf über Geheimbünde, Chemtrails, unwirksame Chemotherapien und lügende Journalisten. Immer gibt es verborgene Mächte, die den kleinen Mann zum Narren halten. Ein Denkmuster, das perfekt in das Weltbild der Neuen Rechten passt.

Früher war Jochen Kopp Polizist, heute veröffentlicht er in seinem Verlag Bücher, die sonst wohl keiner verlegen würde. „Bücher, die ihnen die Augen öffnen“, lautet der Slogan des Verlags, der einst durch UFO-Literatur bekannt wurde und heute zudem angebliche Enthüllungen über Geheimbünde („Die Grals-Verschwörung“), Bücher zu alternativen Krebsbehandlungen („Krebs verstehen und natürlich heilen“) und esoterische Ratgeber („Die magische Knochenbrühe“) im Angebot hat.*

Faktenbox: Kopp-Verlag

  • Gegründet: 1994
  • Besitzer: Jochen Kopp
  • Reichweite: Versand von rund 15.000 Büchern pro Tag (eigene und fremde Titel)

So unterschiedlich die Bücher auch sind: Sie eint das Misstrauen gegen das Althergebrachte. Auch beim Kopp-Verlag suggeriert man, es gebe verborgene Mächte, die alles steuern – und gehöre selbst zu den ganz Wenigen, die das durchschauen. Tabuthemen, Political Correctness, Zensur? Davon lassen sich die Kopp-Leute nicht beirren. Sie verlegen tapfer Bücher, die auf unterdrückte Informationen, Entdeckungen und Vorgänge hinweisen. Dass es sich dabei um nicht belegten, aber gut formulierten Schwachsinn handelt, erkennen wieder nur die Gegner des Kopp-Verlags. 

In den Kopp-Publikationen raunt es von Bedrohungen, die über kurz oder lang unseren Alltag bestimmen und zerstören werden. Das Buch „Die geheime Migrationsagenda“ beschreibt, wie „elitäre Netzwerke“ Europa zerstören – „mithilfe von EU, UNO, superreichen Stiftungen und NGOs“.

Politisch lässt sich der Verlag nicht zu hundert Prozent der Neuen Rechten zuordnen. Aber viele Denkmuster sind gleich. Auch in der Welt des Kopp-Verlags arbeiten die USA die CIA, die US-Notenbank Fed und diverse Geheimbünde an der Zerstörung Europas. Ihre Waffen: Migration, Finanzkrise, Manipulation der öffentlichen Meinung. Deutsche Politiker, Unternehmen und Medien sind nur willenlose Handlanger. Die Opfer der aggressiven amerikanischen Politik, das sind die einfachen Bürger, die entmündigt werden.

Das sind Denkweisen, wie man sie auch bei „Compact“, KenFM und bei einem Teil der AfD-Wählerschaft findet.

Volksvergiftung durch Chemtrails

Viel ist über den medienscheuen Gründer nicht bekannt. Elf Jahre lang ist Jochen Kopp Polizist, dann scheidet er aus dem Staatsdienst aus und gründet 1994 in Rottenburg am Neckar seinen Verlag. Er wolle „unorthodoxen Forschern, Entdeckern und Erfindern“ einen Platz bieten. Der „Spiegel“ schreibt 2014, dass der Kopp-Verlag rund 60 Mitarbeiter habe, die bis zu 15.000 Bücher täglich verschicken, dazu gehören eigene, aber auch Bücher von anderen Verlagen. Auf die Anfragen von CORRECTIV reagiert Jochen Kopp nicht. 

Alles, was außerhalb des angeblichen „Mainstreams“ liegt, findet hier einen Platz. Sucht man auf der Kopp-Website nach „Chemtrails“, also der Verschwörungstheorie, dass es sich bei den Kondensstreifen von Flugzeugen in Wirklichkeit um Giftschwaden handle, mit denen die Regierung die eigene Bevölkerung bekämpfe, erhält man 18 Treffer. Sie verweisen auf Werke wie „Chemtrails existieren DOCH!“ (Teil 1 bis 3) oder „Die Beweise: Volksvergiftung durch Chemtrails“.

Neben Büchern vertreibt der Kopp-Verlag auch DVDs, Hörbücher sowie ätherische Öle, Zuckerersatzstoffe, Outdoor- und Survivalprodukte.

Obama – in Wahrheit schwul?

2007 erweitert Kopp sein Angebot um den Blog Kopp-Online. Hier wettern Autoren des Kopp-Verlags gegen Flüchtlinge und Migranten, den Euro, den angeblich erfundenen Klimawandel, den Islam, Politiker und Medien. Dabei ist ihnen keine Unterstellung zu abwegig. Unter anderem mutmaßt Gerhard Wisnewski, Filmproduzent und Verschwörungstheoretiker, ob Michelle Obama, die Frau des US-Präsidenten, transsexuell sei und eigentlich Michael hieße. In einem anderen Artikel behauptet Wisnewski, Barack Obama sei in Wahrheit schwul, seine Familie wäre nur Tarnung.

Udo Ulfkotte, ehemaliger „FAZ“-Redakteur, schreibt über Fälle des Sozialbetrugs von Muslimen: „Das sind keine Einzelfälle – es sind typische Fälle.“ Weiter behauptet er, der Islam lebe „als Ideologie oftmals von nichts anderem als vom Transfer des Wohlstand – und zwar immer in eine Richtung: vom wohlhabenden ,Ungläubigen’ in Richtung der Muslime“. In Europa, so Ulfkotte weiter, „rufen manche islamische Vorbeter ihre Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis mitunter ganz offen zum Sozialhilfebetrug auf.“*

Neben den Artikeln veröffentlicht die Redaktion einmal wöchentlich eine Art Presseschau, in der sie „aktuelle Weltnachrichten“ sammelt. Unter der Rubrik „Bunte Vielfalt für die bunte Republik“ finden sich jede Menge Internetlinks, die auf Fehlverhalten oder Verbrechen von Migranten oder Linken hinweisen.

Einige Links führen zu seriösen Nachrichtenseiten und Lokalzeitungen, andere zu obskuren Blogs oder zu „Compact“. Wer genau mit „Redaktion“ gemeint ist, wird auf der Seite nicht offenbart. Im Impressum immerhin steht Jochen Kopp.

2015 gewann der Kopp Verlag den „Goldenen Aluhut“ in der Rubrik Medien und Blogs. Der Goldene Aluhut ist der Negativpreis eines Blogs, das seine Leser einmal im Jahr über die schlimmsten Verschwörungstheoretiker abstimmen lässt.

*Korrektur 10.1.2017: In einer früheren Version des Artikels stand als wörtliches Zitat von Ulfkotte, dass Sozialhilfebetrug eine „typisch muslimische Tugend“ sei. Dies war jedoch kein wörtliches Zitat, sondern die pointierte Zusammenfassung eines längeren Artikels von Ulfkotte auf der Internetseite des Kopp-Verlags. Wir bedauern den Fehler. 

*Korrektur 20.2.2017: Bei zwei Buchtiteln, die in einer früheren Fassung des Artikels genannt wurden, handelte es sich nicht um Kopp-eigene Bücher, sondern um Bücher, die der Kopp-Verlag lediglich vertreibt. 

 

CORRECTIV-Serie über die Medien der Neuen Rechten

  1. Warum wir über die Medien der Neuen Rechten berichten (Interview mit der Autorin Camillia Kohrs)
  2. Junge Freiheit (Dieter Stein)
  3. Compact (Jürgen Elsässer)
  4. Sezession (Götz Kubitschek)
  5. KenFM (Ken Jebsen)
  6. Politically Incorrect PI-News (anonym)
  7. Kopp-Verlag (Jochen Kopp)
  8. RT Deutsch (Jasmin Kosubek)