Faktencheck

Dieses Video zeigt französische Ärzte, aber sie protestieren nicht gegen den „Corona-Schwindel“

Auf Facebook wurde ein Video geteilt, auf dem Menschen weiße Kittel auf den Boden werfen. Angeblich sind darin Ärzte zu sehen, die gegen den „Corona-Schwindel“ protestieren. Das ist teilweise falsch. Es sind zwar Ärzte, aber das Video entstand schon vor der Corona-Pandemie.

von Steffen Kutzner

Screenshot Video
Screenshot eines Twitter-Beitrags mit dem betreffenden Video, das angeblich Ärzte zeige, die aus Protest während der Corona-Krise ihre Kittel zu Boden werfen. (Quelle: Bernard Jomier/Twitter, Screenshot: CORRECTIV)
Bewertung
Teilweise falsch
Über diese Bewertung
Teilweise falsch. Das Video zeigt zwar Ärzte, die aus Protest ihre Kittel niederlegen, aber nicht wegen der Corona-Krise.

In einem Facebook-Beitrag wurde am 7. Juli 2020 ein Video geteilt, auf dem Menschen weiße Kittel auf den Boden werfen. Im Text heißt es dazu: „BREAKING NEWS: In Frankreich ist der ganze Corona Schwindel aufgeflogen, Ärzte und Schwestern legen ihre Kittel ab und protestieren.“ Das ist nur zum Teil richtig. Das Video zeigt zwar Ärzte, die aus Protest ihre Kittel ablegen, es stammt aber nicht aus der Zeit der Corona-Krise. 

Das früheste Datum, zu dem das Video in Sozialen Netzwerken zu finden ist, ist der 14. Januar 2020. Bernard Jomier, selbst Arzt und französischer Senator, postete eine längere Version des Videos auf Twitter und schrieb dazu „Grußwort des Direktors des Krankenhauses St-Louis in Paris. Noch nie zuvor gesehen.“ 


Das Video mit den Ärzten steht nicht in Zusammenhang mit der Corona-Krise

Eine Bilder-Rückwärtssuche auf Google führt zu mehreren Treffern auf Twitter und anderen Sozialen Netzwerken und zu einem Faktencheck von Mimikama. Dass es sich tatsächlich um das Saint-Louis-Krankenhaus in Paris handelt, zeigt eine Bildersuche nach „Hopital Saint Louis Paris“. Dort taucht der Raum aus dem Video in den Treffern auf. Es handelt sich um das Museum für Moulagen (dreidimensionale und lebensgroße Abformungen von Körperteilen zur naturnahen Wiedergabe menschlicher Krankheitsbilder) und medizinische Wachsmodelle im Saint-Louis-Krankenhaus. Das Museum wird von der städtischen Tourismus-Webseite empfohlen

Da das Video spätestens am 14. Januar entstanden ist, kann es nicht in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen. Der erste Fall von Covid-19 in Frankreich wurde laut WHO erst zehn Tage später, am 24. Januar, diagnostiziert. Medienberichten zufolge waren das marode Gesundheitssystem und die angekündigte Rentenreform Anlass für die Proteste mehrerer Ärzte des Saint-Louis-Krankenhauses.





Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von widget.msgp.pl zu laden.

Inhalt laden