Faktencheck

Diese Fotos eines Polizisten sind bereits von 2013 und stammen aus Madrid

Auf Facebook wird dazu aufgerufen, zwei Fotos zu teilen, die mutmaßlich eine Auseinandersetzung zwischen einem Polizisten und einer älteren Frau zeigen. Die Menschen auf Facebook wollen so eine Verhaftung des Beamten erzwingen. Die Bilder sind allerdings weder aktuell, noch stammen sie aus Deutschland oder Österreich.

von Uschi Jonas

Diese beiden Fotos werden aktuell auf Facebook kommentiert, sie stammen allerdings von Februar 2013 und zeigen einen Vorfall in Madrid (Quelle: Facebook / Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)
Diese beiden Fotos werden aktuell auf Facebook kommentiert, sie stammen allerdings von Februar 2013 und zeigen einen Vorfall in Madrid (Quelle: Facebook / Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Fotos zeigten einen aktuellen Vorfall zwischen einem Polizisten und einer älteren Frau.
Bewertung
Fehlender Kontext
Über diese Bewertung
Fehlender Kontext. Das Foto zeigt eine Szene, die sich im Februar 2013 bei einem Protest in Spanien zugetragen hat.

Auf Facebook wird aktuell eine Fotocollage wieder viel geteilt und kommentiert, die bereits im Mai 2020 veröffentlicht wurde. Auf den zwei Fotos sind ein Mann in Uniform und eine ältere Frau zu sehen. Auf einem der Fotos stehen sich die beiden gegenüber, der Mann scheint die Frau festzuhalten. Auf dem zweiten Foto liegt die Frau auf dem Boden und der Mann steht über ihr. Veröffentlicht wurde das Foto auf Facebook mit dem Aufruf, es zu teilen, damit „der Polizist gefunden wird und verhaftet werden kann”. Es wird suggeriert, dass es sich um einen Vorfall handele, der sich kürzlich abspielte. Der Beitrag wurde bisher mehr als 33.000 Mal geteilt.

Unsere Recherche zeigt: Die Bilder zeigen eine Szene, die sich bereits im Jahr 2013 in Spanien ereignet hat. 

Über eine Bilderrückwärtssuche bei Google sind wir auf zwei ältere Faktenchecks zu den Fotos gestoßen – einem von der österreichischen Faktencheck-Redaktion Mimikama und einem von der Faktencheck-Redaktion Maldita in Spanien. 

Der Vorfall ereignete sich während eines Protests gegen eine spanische Großbank 2013 in Madrid

Mimikama schrieb im Mai 2020, dass sich der Vorfall im Februar 2013 zugetragen habe, und zwar in Madrid. Demnach handelt es sich bei der Frau um eine damals 83-Jährige, die an einer Protestaktion teilgenommen hat. Der Protest richtete sich gegen die damalige spanische Großbank Bankia, die Menschen campierten offenbar auf dem Platz vor der Bank. 

Die Verbindung zu dem Protest wird durch ein Video auf Youtube belegt: Ein Youtube-Kanal mit dem Titel RadioISM Murcia veröffentlichte am 8. Februar 2013 ein Video mit dem Titel: „Polizeiattacke auf Angustias, eine 83-jährige Aktivistin.“ Darin kommt die Frau zu Wort und berichtet (ab Minute 1:06), nachdem sie eine Absperrung durchbrochen habe, habe sie ein Polizist am Arm festgehalten. Sie habe ihn gebeten, sie wieder loszulassen. Doch dann sei ein anderer Beamter gekommen und habe sie geschubst, weswegen sie auf den Boden gefallen sei.

Die ältere Frau berichtet von dem Vorfall in einem Video eines spanischen Radiosenders (Quelle: Youtube/ Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Die ältere Frau berichtet von dem Vorfall in einem Video eines spanischen Radiosenders (Quelle: Youtube/ Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Dass es sich um dieselbe Frau auf den Fotos wie im Video handelt, ist zum Beispiel an ihrer Sonnenbrille und dem blauen Mantel zu erkennen.

Bilder der Szene sind auch in einem Artikel der katalanischen Nachrichtenseite Catalunya Press vom 8. Februar 2013 zu finden.

Auch in den Kommentaren auf Facebook weisen zahlreiche Personen darauf hin, dass das Foto nicht aktuell ist und aus Spanien stammt.

Redigatur: Sophie Timmermann, Alice Echtermann

Die besten Faktenchecks
der Woche per Mail

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.