Faktencheck

Es braucht keine Internetverbindung, um ein Tesla-Fahrzeug mit dem Handy zu starten

Einem Facebook-Beitrag eines Abschleppdienstes fehlt Kontext: Es entsteht der Eindruck, dass sich ein Tesla in einer Tiefgarage mit dem Handy ohne Internetempfang nicht starten lasse. Dafür braucht es laut dem Autohersteller aber lediglich eine Bluetooth-Verbindung und keinen Handy- oder Internetempfang. Ersatzweise gibt es Schlüsselkarten oder auch normale Schlüssel.

von Uschi Jonas

Um einen Tesla zu starten, braucht es nicht zwingend Internetempfang (Symbolbild: Unsplah / David von Diemar)
Um einen Tesla zu starten, braucht es nicht zwingend Internetempfang (Symbolbild: Unsplah / David von Diemar)
Behauptung
Wenn der Internetempfang in einer Tiefgarage gestört sei, lasse sich ein Tesla mit dem Handy nicht starten.
Bewertung
Fehlender Kontext
Über diese Bewertung
Fehlender Kontext. Für das Starten via Handy wird nicht zwingend eine Internetverbindung benötigt, laut dem Autohersteller genügt eine Bluetooth-Verbindung. Alternativ kann eine Schlüsselkarte genutzt werden, die ebenfalls keine Internetverbindung braucht.

„Wenn die Tiefgarage den Wlan-Empfang vom Tesla stört, dann geht er mit dem Handy nicht mehr zu starten“, heißt es im Facebook-Beitrag eines Abschleppdienstes. Man habe das Fahrzeug aus der Tiefgarage ziehen müssen, damit es wieder fahrtauglich war. 

Der Abschleppdienst bestätigte uns den Vorfall, allerdings fehlt der Erzählung auf Facebook Kontext. Um einen Tesla mit dem Handy öffnen und starten zu können, ist weder Handyempfang noch eine Internetverbindung notwendig.

Der Facebook-Beitrag, in dem von einem Abschleppdienst suggeriert wird, ein Tesla ließe sich nur mit Internetverbindung starten (Quelle: Facebook; Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Der Facebook-Beitrag, in dem von einem Abschleppdienst suggeriert wird, ein Tesla ließe sich nur mit Internetverbindung starten (Quelle: Facebook; Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Ein Tesla-Sprecher schrieb uns per E-Mail, der Facebook-Beitrag sei irreführend. Es sei möglich, dass ein Tesla mit dem Handy über eine Internetverbindung via App geöffnet und gestartet wird. Das sei jedoch nicht die einzige Möglichkeit. „Ein Besitzer eines Fahrzeugs, der sein Handy offiziell als Schlüssel authentifiziert hat, benötigt keine Internetverbindung, um das Auto zu öffnen und zu fahren. Hierzu ist lediglich eine Bluetooth-Verbindung notwendig.“ Es braucht also weder zwingend Internet-, noch Handyempfang. 

Hinter den Kulissen: Arte-Dokumentation gibt Einblicke in die Arbeit von CORRECTIV

Die Regisseurinnen Susanne Binninger und Britt Beyer haben unser vielfach ausgezeichnetes Investigativ-Team über Monate begleitet (89 Min.)

Jetzt ansehen:

Tesla-Fahrzeuge lassen sich auch mit Schlüsselkarten öffnen

Zudem gebe es zu jedem Fahrzeug zusätzlich Schlüsselkarten, die statt des Handys genutzt werden könnten. „Die können beispielsweise zum Einsatz kommen, wenn das Handy nicht mitgeführt wird, der Akku leer ist oder Ähnliches. Einige Handys beispielsweise deaktivieren Bluetooth bei niedrigem Akkustand automatisch. Möglicherweise war dies hier die Ursache“, so der Tesla-Sprecher. 

Außerdem gibt es für Tesla-Fahrzeuge auch normale Autoschlüssel.

Auf unsere Nachfrage erklärte uns der Inhaber des Abschleppdienstes in einer Nachricht auf Facebook, dass die Fahrerin „die Fahrzeugkarte, die auch als Schlüssel dienen kann, nicht dabei hatte“. Da sie keinen Handyempfang in der Tiefgarage hatte, habe der Wagen nicht gestartet. Er habe sich lediglich öffnen lassen. 

Redigatur: Alice Echtermann, Steffen Kutzner

Keine Faktenchecks verpassen

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.