Hintergrund

Faktencheck-Analyse aus fünf europäischen Ländern zeigt, wie sich Desinformation zu Covid-19 verbreitet

5G, Bill Gates, Impfungen und dubiose Heilmittel: CORRECTIV hat mit Faktencheck-Organisationen aus vier europäischen Ländern analysiert, welche Muster sich über Grenzen hinweg in den Falschinformationen zu Covid-19 zeigen.

Titelbild
Ein gemeinsamer Bericht von CORRECTIV, Maldita.es, AFP, Full Fact und Pagella Politica/Facta. (Collage: Maldita.es)

Falschinformationen und Viren haben einiges gemeinsam: Sie können sich exponentiell ausbreiten, und sie machen nicht vor Grenzen halt. Für professionelle Faktenchecker bedeutet die Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2 eine neue, internationale Dimension der Desinformation. Die Weltgesundheitsorganisation hat dafür den Begriff „Infodemie“ geprägt.

Mitte März hat CORRECTIV.Faktencheck sich deshalb mit vier weiteren Organisationen in Europa zusammengeschlossen, um die Verbreitung von falschen Behauptungen über Covid-19 besser zu verstehen. Die Kooperation mit Maldita.es in Spanien, Pagella Politica/Facta in Italien, Full Fact in Großbritannien und Agence France-Presse (AFP) in Frankreich zeigt, dass in der Flut der Falschinformationen Muster zu erkennen sind.

645 Faktenchecks, fünf Länder

Identische Behauptungen wurden in allen Ländern und Sprachen verbreitet. Manche der scheinbar gut gemeinten Warnungen oder medizinischen Ratschläge sind harmlos – wie das Gurgeln mit Essig. Manche jedoch sind gefährlich – wie das Trinken von Desinfektionsmittel. Durch die Verunsicherung der Menschen schaffen es zudem auch große Narrative der Desinformation ins Licht der Aufmerksamkeit. Sie können das Vertrauen in Institutionen erschüttern und nachhaltige, zersetzende Wirkungen haben – wie der Glaube an Verschwörungen, Ressentiments gegen Impfungen oder 5G-Mobilfunkstrahlen.


Wir haben alle im März und April veröffentlichten Artikel der fünf Organisationen zu Covid-19 analysiert – insgesamt 645 Texte – und Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgearbeitet. Wann tauchte eine Falschinformation wo auf? Welche Varianten derselben Behauptungen gab es? Und welche Themen waren spezifisch für jedes Land?

Entstanden ist ein interaktives Web-Projekt in fünf Sprachen über zwei Monate Faktencheck-Arbeit während einer globalen Pandemie.

Lesen Sie hier die Analyse der Covid-19-Infodemie in Europa:

covidinfodemiceurope.com

(Projekt-Koordination für CORRECTIV: Alice Echtermann)