Fakten für die Demokratie.

Ihre Unterstützung ermöglicht unsere Arbeit.

CORRECTIV.Faktencheck

Gezielte Desinformation wird genutzt, um unsere Gesellschaft zu spalten, Hass zu verbreiten oder Geschäfte zu betreiben. Einseitige oder falsche Informationen kreieren verzerrte Weltbilder. Unsere Faktenchecks wirken dem entgegen und decken Falschinformationen, Gerüchte und Halbwahrheiten auf.

Faktenchecks & Hinweise per WhatsApp

Die neuesten Faktenchecks direkt täglich aufs Handy? Einfach unseren WhatsApp-Kanal abonnieren. Unsicher, ob eine Behauptung stimmt? Dann schicken Sie uns einen Hinweis per WhatsApp an die Nummer +49-151-17535184.

Aktuelle Artikel

Zwei Männer stehen vor einem Podest mit dem Logo „Department of Justice“ – daneben ist ein Plakat mit der Aufschrift „US vs. Ghislaine Maxwell“ zu sehen. Die Unternehmerin gründete auch das Terramar Project
Wirtschaft und Umwelt

„Terramar“: Nein, Organisation von Ghislaine Maxwell wurde nicht von Deutschland gefördert

Online heißt es, Deutschland habe das „Terramar Project“ von Epstein-Komplizin Ghislaine Maxwell gefördert. Das ist falsch, das Geld ging an ein Projekt in Brasilien.01.03.24

Covid-19-Impfstoffe.
Medizin und Gesundheit

Angebliche Belege zu „DNA-Verunreinigungen“ in mRNA-Impfstoffen gegen Covid-19 wissenschaftlich nicht haltbar

Ein Infobrief warnt vor vermeintlichen „DNA-Verunreinigungen“ in den mRNA-Covid-19-Impfstoffen. Doch die Belege dazu sind unseriös.29.02.24

Foto eines Eisbohrkerns
Klima

„300 Milliarden für nichts“? Leserbrief verbreitet Irreführendes über Klimawandel und Wärmepumpen

Ein Leserbrief im Netz enthält teils veraltete, teils falsche Angaben. Ein Beleg gegen den menschengemachten Klimawandel ist er nicht.29.02.24

Das Foto zeigt Museumsschiff in Buffalo im US-Bundesstaat New York.
Naher Osten

Nein, dieses Foto zeigt kein sinkendes US-Marineschiff im Roten Meer

Laut einem viralen Tiktok-Video zeigt dieses Foto eine sinkende US-Fregatte im Roten Meer. Doch das Foto entstand woanders.29.02.24

Ein Luftballon, auf dem Tolerantes Brandenburg steht
Gesellschaft

Brandenburg: Alter Artikel über Fördergelder für Demos gegen Rechtsextremismus wird als aktuell verbreitet

Online heißt es, die Brandenburger Landesregierung habe 2015 Demonstrationen „gegen rechts“ finanziell unterstützt. Ein Faktencheck.29.02.24

Das Schiff Esperanza Star geriet vor einer Insel der Philippinen in Brand, nicht im Roten Meer. Es waren auch keine tausenden Autos geladen, wie online behauptet.
Naher Osten

Video zeigt keinen Huthi-Angriff auf Autofrachter im Roten Meer, sondern Schiffsbrand vor den Philippinen

Ein Video zeigt angeblich einen Huthi-Angriff im Roten Meer. Doch es ist alt und entstand vor den Philippinen. Mit den Huthi hat es nichts zu tun.29.02.24

Dieses Foto ist manipuliert. Das Originalfoto zeigt nicht Alexej Nawalny.
Gesellschaft

Alexej Nawalny zeigt Hitlergruß? Nein, dieses Foto ist manipuliert

Im Netz kursiert ein Foto, das den verstorbenen Kremlkritiker Alexej Nawalny mit Hitler-Tattoo beim Hitlergruß zeige. Doch das Foto ist manipuliert.28.02.24

Ein rechteckiges Feld für die Unterschrift.
Justiz

Nein, wer im Rechteck unterschreibt, erteilt keine Generalvollmacht

Laut Beiträgen im Netz erteilt eine Unterschrift in einem geschlossenen Rechteck angeblich eine Generalvollmacht. Im Gesetz finden sich keine Belege dafür.28.02.24

krankschreibung-symbolbild-arzt.jpg
Gesundheit

Nein, Krankschreibungen sollen nicht ab Mai 2024 kostenpflichtig werden

Laut einem Tiktok-Video sollen Krankschreibungen künftig etwas kosten. Das stimmt nicht.28.02.24

collage-örr-manipuliert-unabhängig
Gesellschaft

Manipulativer Zusammenschnitt: So wird eine Tagesschau-Sendung über Polen verdreht

In einem Tagesschau-Video soll es darum gehen, dass deutsche Medien Lügen und Hetze gegen die Opposition verbreiten. Das ist falsch.28.02.24

Ricarda Lang, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, spricht auf einer Pressekonferenz bei der Klausurtagung des Bundesvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen am 29.08.2022.
Politik

Zitat von Ricarda Lang über die Sicherheit Deutschlands ist erfunden

Unter dem Vorwand der Satire wird Ricarda Lang online eine falsche Äußerung zugeschrieben. Manche antworten darauf mit Hetze und Beleidigung.26.02.24

Ein gefälschtes France24-Video soll Menschen in Sozialen Netzwerken vorgaukeln, Emmanuel Macron habe in der Ukraine um sein Leben fürchten müssen
Russland/Ukraine

Nein, France24 berichtete nicht über Mordkomplott der Ukraine gegen Emmanuel Macron

Ein angebliches Fance24-Video über ein geplantes Attentat der Ukraine auf Emmanuel Macron ist nicht echt, sondern ein Deepfake.23.02.24

Ein Loch in der Wand eines Wohnhauses, das durch einen Raketenangriff der russischen Truppen beschädigt wurde, Saporischschja, Südosten der Ukraine, Oktober 2022.
Russland/Ukraine

Diese Falschinformationen und Gerüchte kursieren zum Russland-Ukraine-Krieg

In Sozialen Netzwerken verbreiten sich fragwürdige Informationen zum Krieg in der Ukraine. Hier sind unsere Faktenchecks dazu.

Hintergrund

Krieg im Nahen Osten: Diese Falschmeldungen und Gerüchte kursieren

Nach den Angriffen verbreiten sich in Sozialen Netzwerken irreführende Meldungen und Gerüchte. Wir stellen diese in Faktenchecks richtig.

Vor dem Brandenburger Tor wird protestiert, ein Mann trägt einen kleinen Traktor auf dem Kopf.
Hintergrund

Die sogenannte Unterwanderung: Wie Rechte und Verschwörungsideologen die Bauernproteste für sich nutzen

Unter die Proteste mischten sich Akteure, die Desinformation und rechte Hetze streuen. Beides kommt zum Teil auch aus dem Kern der Demo-Organisatoren.

Ein Tiktok-Video der SPD-Bundestagsfraktion.
Hintergrund

Demo-Video aus Berlin: Wie Sounds auf Tiktok und Instagram Wegbereiter für Desinformation werden können

Auf Tiktok und Instagram wurde ein Demo-Video aus Berlin millionenfach gesehen, doch die Tonspur ist aus Leipzig – das steckt dahinter.

Hintergrund

Demo in München: Rechte Accounts verbreiten falsches Foto aus Moskau

Nach einer Demonstrationen gegen Rechtsextremismus in München verbreitet sich auf X ein altes Foto aus Moskau. Das steckt dahinter.

Ein Mann mit einer brennenden Zeitung
Hintergrund

Klima, Kriege und KI: Das waren die hartnäckigsten Falschmeldungen 2023

Krieg und Krisen boten Desinformations-Akteuren 2023 reichlich Grundlage für Falschmeldungen und Gerüchte. Unser Jahresrückblick.

Dieser Screenshot stammt aus einer russischen Propaganda-Serie. Diese ist Teil einer anti-ukrainischen Desinformation-Kampagne.
Hintergrund

Fake-Regierungsseiten, Drogen-Selenskyj, AfD-Politiker: Prorussische Desinfo-Kampagne wütet weiter auf Facebook

Eine pro-russische Desinformationskampagne ist weiter aktiv auf Facebook. Sie legt sogar noch einen Gang zu und verbreitet gefälschte Nachrichtenseiten, Fake-Regierungsseiten und Inhalte von AfD-Politikern.

Über das neuartige Coronavirus kursieren viele Behauptungen. Das Faktencheck-Team von CORRECTIV veröffentlicht seit Monaten Faktenchecks dazu. (Symbolbild: Ivo Mayr/Correctiv)
Hintergrund

Coronavirus-Faktenchecks: Diese Behauptungen hat CORRECTIV geprüft 

Rund um das Coronavirus werden seit Januar 2020 viele Falschmeldungen und Halbwahrheiten verbreitet. Hier sind alle Faktenchecks im Überblick.

Bild eines zerstörten Gebäudes
Naher Osten

Krieg im Nahen Osten: Eine Flut an Desinformation von allen Seiten

Der Krieg im Nahen Osten zieht eine Flut an Desinformation im Netz nach sich. Unter authentische Aufnahmen mischen sich Fakes, manipulierte Politiker-Aussagen und falsche Regierungsdokumente – und bekannte Narrative aus dem Ukraine-Krieg.

Hintergrund

Pallywood? Fotos eines syrischen Mädchens werden seit Jahren für Desinformation missbraucht

Immer wieder wird fälschlicherweise behauptet, Fotos eines Kindes in Syrien belegten die Inszenierung verschiedener Konflikte.

Blick auf einen Haufen Wahlbriefe während der Auszählung der Briefwahl im Bürgerhaus Nordhausen. Beim ersten Wahlgang am 10. September gewann der AfD-Kandidat Jörg Prophet mit 42,1 Prozent. Der parteilose Amtsinhaber Kai Buchmann hatte 23,7 Prozent erhalten.
Hintergrund

Briefwahl und Wahlbeteiligung: Betrugsvorwürfe über die Wahl in Nordhausen ohne Grundlage

Weil durch die Briefwahl die Wahlbeteiligung bei der Oberbürgermeister-Wahl in Nordhausen sprunghaft anstieg, wurden Betrugsvorwürfe laut. Sie sind haltlos.

Ein Krankenwagen mit arabischer Schrift, dem Symbol des roten Halbmonds und der englischen Aufschrift Ambulance vor der Notaufnahme des Al-Shifa Krankenhauses in Gaza bei Dunkelheit.
Hintergrund

Puppe statt totes Kind in Gaza? Warum es keine Belege für diese Behauptung gibt

Ein in Gaza aufgenommenes Video soll angeblich eine Inszenierung durch die Terrororganisation Hamas zeigen – doch dafür gibt es keine Belege.

Naher Osten

Das Foto zeigt Museumsschiff in Buffalo im US-Bundesstaat New York.
Naher Osten

Nein, dieses Foto zeigt kein sinkendes US-Marineschiff im Roten Meer

Laut einem viralen Tiktok-Video zeigt dieses Foto eine sinkende US-Fregatte im Roten Meer. Doch das Foto entstand woanders.

Das Schiff Esperanza Star geriet vor einer Insel der Philippinen in Brand, nicht im Roten Meer. Es waren auch keine tausenden Autos geladen, wie online behauptet.
Naher Osten

Video zeigt keinen Huthi-Angriff auf Autofrachter im Roten Meer, sondern Schiffsbrand vor den Philippinen

Ein Video zeigt angeblich einen Huthi-Angriff im Roten Meer. Doch es ist alt und entstand vor den Philippinen. Mit den Huthi hat es nichts zu tun.

Collage mit einem Post auf X, zu sehen ist ein sinkendes Schiff
Naher Osten

Kein Huthi-Angriff: Video zeigt sinkenden Frachter vor Brasilien

Online kursiert ein Video, das ein britisches Schiff nach einem Huthi-Angriff zeigen soll. Doch es ist von 2020 und nahe Brasilien entstanden.

Screenshot eines X-Beitrages
Naher Osten

Nach Huthi-Angriff: Dieses Video zeigt nicht das britische Schiff Rubymar

Ein Video soll zeigen, wie das britische Schiff Rubymar nach einem Angriff der Huthi-Rebellen sinkt. Doch die Aufnahme ist mehr als zehn Jahre alt.

Collage mit dem Video und Fotos des brennenden Schiffes
Naher Osten

Diese Aufnahmen zeigen keinen britischen Frachter nach einem Huthi-Angriff

Anders als online behauptet, zeigen mehrere Aufnahmen nicht das britische Schiff „Marlin Luanda“ nach dem Raketenbeschuss durch Huthi-Rebellen

Hintergrund

Krieg im Nahen Osten: Diese Falschmeldungen und Gerüchte kursieren

Nach den Angriffen verbreiten sich in Sozialen Netzwerken irreführende Meldungen und Gerüchte. Wir stellen diese in Faktenchecks richtig.

Collage mit dem Video des brennenden Schiffes
Naher Osten

Kein Bezug zu Huthi: Dieses Video zeigt ein brennendes Schiff vor Sri Lanka

Ein Video von einem Schiffsbrand hat nichts mit den Huthi-Rebellen und dem Krieg im Nahen Osten zu tun. Es stammt von 2021.

Collage vom angeblich brennenden Schiff aus dem Video, das online kursiert
Naher Osten

Falscher Kontext: Video zeigt einen Raketentest Chinas, keinen Angriff der Huthi-Rebellen

Anders als online behauptet, zeigt ein Video keinen Angriff der Huthi-Rebellen, sondern den Start einer chinesischen Rakete ins All.

Dieses Video zeigt zwar den Raketenbeschuss eines Ortes im Irak, doch nicht im Jahr 2024, sondern 2022
Naher Osten

Nein, dieses Video zeigt keinen aktuellen Raketenangriff im Irak – es entstand schon 2022

Ein zwei Jahre altes Video von einem Raketenbeschuss wird auf X fälschlicherweise einem aktuellen Angriff auf Erbil in 2024 zugeordnet.

Screenshot aus dem Video, ein Kind sitzt auf einer Krankenbahre
Naher Osten

Video zeigt keine inszenierten Verletzungen in Palästina, sondern Dreharbeiten für einen Kurzfilm

Ein Video soll belegen, wie in Palästina Kriegsverletzungen gefälscht werden. Doch es entstand bei Dreharbeiten für einen Film.

Screenshot aus einem Video, man sieht ein brennendes Schiff im Meer.
Naher Osten

Nach Schiffsangriff im Roten Meer: Dieses Video zeigt nicht die Unity Explorer

Ein Video soll das Schiff Unity Explorer zeigen, das die Huthi-Rebellen am 3. Dezember 2023 attackieren. Das ist falsch.

Ein Foto zeigt einen Mann, der orangene Taschen mit der Aufschrift Lieferando trägt.
Naher Osten

Ja, auf Lieferando-Rechnungen standen islamfeindliche Kommentare von Kunden

Online verbreiten sich Meldungen über Lieferando-Belege mit hetzerischen Botschaften in den Kunden-Notizen. Lieferando bestätigt solche Fälle.

Video

Drei einfache Tipps, um Fake-Zitate zu erkennen

Video

Wie ein Tippfehler einen angeblichen Wahlbetrug heraufbeschwört

Video

Statisten und Fake-Bilder bei Demo gegen Rechtsextremismus?

Video

Diese Aufnahmen haben nichts mit den Bauernprotesten in Deutschland zu tun

Video

Naher Osten: Diesen Politikern wurden falsche Aussagen in den Mund gelegt

Video

Krieg im Nahen Osten: Diese Bilder zeigen keine Inszenierungen

Video

Was hat es mit Baerbocks angeblicher Millionen-Villa bei Wien auf sich?

Video

Kann dieses Eiswürfel-Experiment den Klimawandel in Frage stellen?

Video

Wie gefährlich ist Aspartam in Cola? Was die EU zu dem Süßstoff sagt

Video

Was es mit Fake-Videos von explodierenden E-Autos auf sich hat

Video

Warum Satire manchmal nicht lustig, sondern gefährlich ist

Video

Warum Husten bei einem Herzinfarkt gefährlich sein kann

Video

Lass dich nicht täuschen! So erkennst du Deepfakes

Video

International Factchecking-Day: Teile Fakten statt Fakes!

Video

Das ist kein ukrainisches Tattoo-Studio, das Hakenkreuze günstig entfernt

Video

Nein, Geflüchtete aus der Ukraine erhalten nicht 500 Euro Begrüßungsgeld

Symbolbild eines Privatjets mit rotem Teppich
Video

Ist das Olena Selenska im Privatjet? Foto mit Luxusartikeln ist manipuliert

Gletschereis schwimmt im Wasser
Video

Klimawandel-Skeptiker nutzen alte Grafik, um Stimmung zu machen

Schwangerschaftstests
Video

Das steckt hinter der Tablette, die in Schwangerschaftstests zu finden ist

Video

NRW: Soll Polizei Straftaten Geflüchteter vertuschen? Vorschrift ist Fake

Maschinengewehr und Helm
Video

Waffen aus der Ukraine in Bremen auf dem Schwarzmarkt? Video verbreitet Fake

wetterkarte
Video

Manipulieren Medien ihre Wetterkarten? Eine Collage wird instrumentalisiert

Video

Bhakdi-Video: Obduktionen belegen nicht, dass Impfstoffe gefährlich sind

Video

Werden in Hamburg wegen hoher Gaspreise Bücher zum Heizen verbrannt?

Hyperschall-Raketenangriff
Video

Russischer Hyperschall-Raketenangriff auf Ukraine? Aufnahmen sind Fake

Glastonbury-Festival-2022
Video

Müllhalde nach Thunbergs Festivalauftritt? Altes Bild wird falsch verbreitet

ceo pfizer
Video

Pfizer will Weltbevölkerung halbieren? Manipuliertes Video führt in die Irre

Video

Nazi-Großväter deutscher Politiker? Die Lügen eines russischen Oligarchen

hilfen für die ukraine schild
Video

Ukraine: Wurden deutsche Hilfsgüter entsorgt, um dafür Waffen zu liefern?

Video

Hat CNN Serbien statt Ukraine gezeigt? Gefälschter Tweet führt in die Irre

Video

Foto soll abgeschossenen russischen Jet zeigen – doch das stimmt nicht

Video

Verklagt Biontech/Pfizer Dänemark? Gefälschter Artikel führt in die Irre

Video

Astrazeneca-Impfstoff schon 2018? Manipuliertes Foto soll in die Irre führen

Video

Deutschland verbrennt Reifen in Afrika? Nein, hier ist was anderes zu sehen

Video

Hier protestieren Flugbegleiterinnen – aber nicht gegen die Corona-Impfung

Häufig gestellte Fragen

CORRECTIV.Faktencheck ist eine eigenständige Redaktion des gemeinnützigen Recherchezentrums CORRECTIV. Wir setzen uns ein gegen Desinformation im Netz und klären Menschen auf, wie sie sich selbst vor Falschmeldungen schützen können. Wir sind Teil mehrerer Netzwerke von Faktenprüfern – wie beispielsweise dem International Fact-Checking Network (IFCN) des US-amerikanischen Poynter Instituts, dem europäischen Faktencheck-Verband European Fact-Checking Standards Network (EFCSN) und dem German-Austrian Digital Media Observatory (GADMO).

Falschmeldungen einreichen

Sie sind genervt von Falschinformationen oder unsicher, ob eine Behauptung stimmt? Dann schicken Sie uns einen Hinweis per WhatsApp an die Nummer +49-151-17535184! Alternativ können Sie unser Online-Formular hier benutzen. Bitte reichen Sie immer die Originaldatei ein (Foto/Video), oder einen Link zum Originalinhalt, den wir überprüfen sollten – zum Beispiel zu einem YouTube-Video oder einem Artikel auf einer Webseite. Wir gehen allen Hinweisen nach. Falls sie für einen Faktencheck infrage kommen, veröffentlichen wir eine Recherche.