In eigener Sache

Wir machen ein Bookzine

von David Schraven

DocHdl1OnPRINTREADYtmpTarget

Seit einem halben Jahr gibt es CORRECTIV. Wir haben die Zeit genutzt. Wir haben einige Geschichten gebracht, die Diskusionnen angeregt haben. Wir haben mit Partnern Stories und Datenbanken, Reportagen und Recherchen veröffentlicht, die ohne uns vielleicht nie umgesetzt worden wären.

Jetzt gehen wir den nächsten Schritt. Wir haben ein Bookzine produziert. Eine Mischung aus Buch und Magazin. Über 200 Seiten — werbefrei. Wir wollen damit Grenzen überschreiten, um Neues zu schaffen. Wir probieren Erzählweisen aus, mit Grafiken, Illustrationen und Fotos. Wir veröffentlichen Hintergrundstücke zu Keimen in Krankenhäusern, zu Schwulen auf den Farörinseln und zu Radreisen in Afrika. Wir beschäftigen uns mit Nietzsche und mit Milliardenbetrügereien.

Mitglieder bekommen das Bookzine kostenlos und automatisch zugesandt und müssen es nicht bestellen. Veröffentlichungstermin ist der 12. Februar. Im Shop schon jetzt vorbestellbar.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von flipagram.com zu laden.

Inhalt laden

Den Aufmacher zum Bookzine liefert der Fotograf Mike Brodie. Er ist tief eingetaucht in das Leben auf dem Trip durch Amerika. Tiefer als alle anderen. Er hat in die dreckigen Gesichter jugendlicher Ausreißer gesehen. Und ist dann ausgestiegen, hat versucht das Erlebte wie Dreck aus seinen Klamotten zu waschen, um uns die Geschichte dieser Kids zu zeigen.

CORRECTIV recherchiert für die Gesellschaft, wir decken Missstände auf und fordern Transparenz. Unser Bookzine ist ein Strang von vielen, der den Gedanken von CORRECTIV trägt. Unser Kern ist ein gemeinnütziges Recherche-Büro – im Zeichen der Bildung, im Kampf gegen Machtmissbrauch und Korruption. Unsere Themen haben Bedeutung – lokal wie national. Wir wollen der Allgemeinheit dienen. Wir veröffentlichen online und gedruckt, wir kooperieren mit Zeitungen und Magazinen, mit TV-Produktionen und Radiosendern.

Unser Konzept der Gemeinnützigkeit ist neu, der Grundgedanke ein alter: Journalismus war und ist eine unverzichtbare Kontrollinstanz im Staat, die vierte Macht im Dienst der Öffentlichkeit. Wir sind eine der Antworten auf die Medienkrise.

CORRECTIV ist spendenfinanziert!

CORRECTIV ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Unser Ziel ist eine aufgeklärte Gesellschaft. Denn nur gut informierte Bürgerinnen und Bürger können auf demokratischem Weg Probleme lösen und Verbesserungen herbeiführen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie unsere Arbeit. Jetzt unterstützen!

Wir wollen mit unserem Bookzine die Freiheit leben, die Mike Brodie beschrieben hat. Wir wollen stilistische Zwangsjacken abstreifen. Wir wollen mit Stories und Sprache spielen und Darstellungsformen jenseits von Konventionen entwickeln. Denn auch das ist gemeinnützig: Kreativität und Kunst – sie geben unserer Kultur den Boden, auf dem sie wachsen kann. Klar eckt das Neue, das Ungewöhnliche in der kreativen Kunst an. Es empört, provoziert und manchmal scheitert es pathetisch. Aber Kreativität und Kunst sind das einzige, das uns neue Gedanken schenkt. Und damit neue Entwicklungen anstößt.

Deshalb finden sich in unserem Bookzine neben harten Investigativ-Stücken auch klassische Erzählungen. Wir präsentieren ein Theaterstück in einem Tabledance-Schuppen und Pics aus der Berliner Party-Szene. Daneben haben wir den Mut zu Lesegeschichten – Selbstversuchen, Erinnerungen, Schicksalen: Eine junge Frau erzählt von ihrer Vergewaltigung durch den Nachbarsjungen; ein Rudel Elfjähriger jagt einen Behinderten durch die Stadt; und eine Korrespondentin schreibt über ihre Gefühle während der Unruhen auf dem Maidan. Stories, die Einblicke liefern, die sonst verborgen bleiben, und einem mit neuen Bildern zurücklassen.

Dieses Bookzine bildet – weil es Wissen weitergibt, weil es junge Ideen fördert, weil es für die Freiheit steht.

Kurz gesagt: Unser Bookzine ist ein Abenteuer-Spielplatz, auf dem alles passieren kann.

Wer nicht Mitglied ist und das Bookzine will, kann es für 10 Euro in unserem Shop bestellen.

Wer lieber Mitglied in unserer Community werden will, um das Bookzine kostenlos zu beziehen und die weiteren Mitglieder-Vorteile zu nutzen, kann das gerne hier tun.

Mitglieder entscheiden mit über die grundsätzliche Ausrichtung von CORRECTIV, bekommen eBooks und Rechercheprotokolle kostenlos.