Datenjournalismus NRW

Zusammen mit der LfM-Stiftung Vielfalt und Partizipation starten wir ein neues, dreistufiges Programm für Datenjournalismus in NRW

von David Schraven

150422_konferenz_518_im

Schon ab Januar wollen wir bis zu sieben Interessierte bei einem umfangreichen datenjournalistischen Projekt in NRW begleiten und dafür ein Fellowship ausschreiben.

In dieser Zeit realisieren die Fellows gemeinsam mit Experten von CORRECTIV ein großes Datenprojekt. Der Focus liegt dabei auf dem technischen Wissen. Im Zuge des Projektes lernen die Fellows, wie man mit datenjournalistischen Instrumenten umgeht, was die Herausforderungen bei großen Datenmengen sind und wie man sie bewältigt. Sie werden in die wichtigsten Konzepte eingeführt und erhalten Einblick in den Gebrauch relevanter Tools und Bibliotheken. Die Betreuung erfolgt im Fellowship im direkten und häufigen Austausch per E-Mail oder Videokonferenzen. Zusätzlich wird es fünf mehrtägige Workshops im Ruhrgebiet geben, in deren Rahmen intensiv an den Projekten gearbeitet werden soll.

Geplant sind in einem zweiten Schritt öffentliche MeetUps in Nordrhein-Westfalen, in denen die Fellows ihr Wissen an jeden interessierten Menschen weitergeben. Im Anschluss werden wir das erarbeitete Wissen und Anleitungen auf einer Multimedia-Plattform öffentlich zugänglich zur Verfügung stellen.

Um das Fellowship kann sich ab sofort jeder bewerben. Vorwissen in den Programmiersprachen Python und/oder JavaScript sowie erste Erfahrung in datenjournalistischen Projekten ist erwünscht. Einsendeschluss ist am 10. Dezember.

Die Auswahl der Fellows erfolgt durch eine Jury.

CORRECTIV ist spendenfinanziert!

CORRECTIV ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Unser Ziel ist eine aufgeklärte Gesellschaft. Denn nur gut informierte Bürgerinnen und Bürger können auf demokratischem Weg Probleme lösen und Verbesserungen herbeiführen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie unsere Arbeit. Jetzt unterstützen!

„Wir wollen unser Wissen weitergeben. Wir sehen viele lokale Projekte, die mit Hilfe von Datenrecherchen den Menschen vor Ort großen Nutzen bringen können“, sagt David Schraven, Publisher von CORRECTIV.

„Auf dem Gebiet des Datenjournalismus gibt es hierzulande bislang nur wenige Fachleute, dementsprechend groß ist der Bedarf an der Weiterentwicklung von datenjournalistischem Wissen in NRW. Hier wollen wir mit unserem Kooperationspartner Impulse setzen und Expertise zugänglich machen“, erklärt Dr. Jürgen Brautmeier, Geschäftsführer der Stiftung Vielfalt und Partizipation.

Das Fellowship ist undotiert. Es beginnt im Januar 2016.

Bewerbungen bitte bis 10. Dezember an: fellow@correctiv.org


Infos zur LfM-Stiftung Vielfalt und Partizipation:

Die Stiftung Vielfalt und Partizipation wurde als gemeinnützige GmbH gegründet und ist eine hundertprozentige Tochter der Landesanstalt für Medien in NRW. Ein erstes Förderprogramm hatte die Stiftung im August initiiert. Danach stehen zur Förderung des Lokaljournalismus Mittel in Höhe von 200.000 Euro bereit. Anbieter journalistischer Aus- und Weiterbildung aus NRW können sich um eine finanzielle Förderung für die Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen bewerben. Die Weiterbildungsmaßnahmen sollen Journalisten und Journalistinnen qualifizieren, die lokale und regionale Onlineangebote in NRW auf den Weg bringen. Anträge können bis zum 20. November 2015 eingereicht werden.

Informationen zur Beantragung von Fördermitteln sowie über die Stiftung sind unter www.lfm-nrw.de/stiftung zu finden.