Faktencheck

Dieser rauchende „Corona-Tote“ ist ein Statist in einem russischen Musikvideo

Ein Video in den Sozialen Netzwerken zeigt einen LKW voller vermeintlicher Leichensäcke. In einem der Säcke liegt ein Mensch, der eine Zigarette raucht. Einige Telegram-Nutzer sehen das als Indiz für eine „Lügenpandemie“. Das Material entstand jedoch beim Dreh eines Musikvideos.

von Steffen Kutzner

Bild_2021-04-09_181728
Ausschnitt aus dem Tiktok-Video, das auf Telegram und Facebook kursiert (Quelle: Tiktok / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Ein Video eines offensichtlich lebendigen Mannes in einem Leichensack beweise, dass die Corona-Pandemie inszeniert sei.
Bewertung
Falscher Kontext
Über diese Bewertung
Falscher Kontext. Das Video entstand bei Dreharbeiten für ein Musikvideo.

In mehreren Telegram-Kanälen und auf Facebook wird ein kurzes Video verbreitet, das einen LKW voller schwarzer Säcke zeigt. Es sieht aus, als seien darin menschliche Körper verpackt. Einer der vermeintlichen Leichensäcke ist am Kopfende offen. Der darin liegende Mann raucht eine Zigarette. Das wird als Beleg für eine Inszenierung der Pandemie gewertet. Zu dem Video wird etwa kommentiert: „Corona-Toter muss noch eine rauchen vor dem Fotoshooting für die Medien! LÜGENPANDEMIE!“ Allein die Beiträge auf Telegram wurden mehr als 285.000 Mal gesehen. 

Das etwa 15 Sekunden lange Video zeigt jedoch keine echten Leichen, sondern entstand bei Dreharbeiten zu einem Musikvideo. 

Die Bilder stammen aus einem Videodreh eines russischen Rappers

Das Video stammt dem Wasserzeichen zufolge ursprünglich von Tiktok. Als Urheber wird der Tiktok-Nutzer „vasyaivanovdesign“ angezeigt. Laut seines russischen Profils heißt er Vasya Ivanov und ist Produktionsdesigner und „künstlerischer Leiter“. 


Er hat das Video am 28. März auf Tiktok veröffentlicht und dazu geschrieben: „Dreharbeiten zu Huskys Musikvideo – Never Ever #Husky #rapperhusky #backstage #aufgenommen #aufgenommen #backstage #empfehlungen #hochurek #rek #husky Never Ever – Husky“. (Das Zitat haben wir mit dem Übersetzungsprogramm Deepl aus dem Russischen übersetzt.)

Einer Google-Suche zufolge ist „Husky“ der Künstlername eines russischen Rappers. Auf dem Tiktok-Account von Ivanov findet sich auch ein weiteres Video von den Dreharbeiten. Das ganze Musikvideo ist auf Vimeo zu sehen. Die Szenen mit den Leichensäcken auf der Ladefläche eines Lastwagens finden sich ab Minute 2:10. Der rauchende Mann ist offenbar ein Statist. Im Abspann des Videos wird als Produktionsdesigner Vasya Ivanov genannt.

Die Behauptung, Covid-Todesfälle würden inszeniert, ist nicht neu 

Die Beiträge in Sozialen Netzwerken suggerieren, dass jemand Bilder von Leichensäcken inszeniert habe, um den Menschen Angst vor der Covid-19-Pandemie zu machen. Das ist falsch. Nach unseren Recherchen wurden die Bilder aus dem Musikvideo nicht in einem solchen Kontext verwendet.

Die Behauptung, Corona-Todesfälle würden medial inszeniert, ist dagegen nicht neu. Wir haben bereits in der Vergangenheit ähnliche Aussagen widerlegt, bei denen Bilder vermeintlicher Leichensäcke oder Särge aus anderen Kontexten auf die Pandemie bezogen wurden (hier und hier). 

Redigatur: Sarah Thust, Alice Echtermann





Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von widget.msgp.pl zu laden.

Inhalt laden