Faktencheck

Diese Gewinnspiel-Seiten von Coca-Cola sind typische Fakes

Mehrere gefälschte Gewinnspiele von Coca-Cola verbreiten sich auf Facebook. Die versprochenen Kühlschränke oder Überraschungsgeschenke gibt es nicht zu gewinnen – die Gewinnspiele stammen von Fake-Profilen.

von Kimberly Nicolaus

Overlay Fake Gewinnspiel Coca Cola
Auf Facebook verbreiten sich mehrere gefälschte Gewinnspiele über Fake-Profile, die das Coca-Cola-Logo nutzen (Quelle: Facebook; Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Coca-Cola verschenke verschiedene Überraschungsgeschenke und Kühlschränke.
Bewertung
Frei erfunden
Über diese Bewertung
Frei erfunden. Die Gewinnspiele wurden von gefälschten Profilen veröffentlicht.

„Überraschung in 24 Stunden! Um 131 Jahre Coca-Cola zu feiern, machen wir allen Coca-Cola-Liebhabern ein besonderes Geschenk“, heißt es in einem Beitrag auf Facebook. Darin sieht man eine Bildcollage mit nummerierten Geschenkboxen. Nutzerinnen und Nutzer werden aufgefordert, eine Box auszuwählen und die Nummer unter den Beitrag zu schreiben – dann winke ein Gewinn. Ähnliche Beiträge im Namen von Coca-Cola veröffentlichte auch eine andere Facebook-Seite, die etwa Kühlschränke verloste(hier). 

Hunderte kommentierten die Beiträge, um an den vermeintlichen Gewinnspielen teilzunehmen. Sie stammen jedoch von Fake-Seiten. 

Die Facebook-Seiten der Gewinnspiele haben kein Impressum und sind nicht verifiziert

Die Seiten haben Profilnamen wie „Coca-Cola Deutschland“ oder „Coca-cola Deutschland Fans“ und werben mit dem rot-weißen Logo der Firma. Neben den Namen ist kein blauer Haken zu sehen, die Seiten sind also nicht von Facebook verifiziert. Facebook vergibt den blauen Haken, wenn es sich tatsächlich um das Profil oder die Seite einer Person des öffentlichen Lebens oder einer Marke handelt. 

Das offizielle Profil von Coca-Cola Deutschland hat einen blauen Haken und verzeichnet knapp zwei Millionen „Gefällt mir“-Angaben. Das Profil ist außerdem auf der Webseite des Unternehmens verlinkt und verfügt über ein Impressum.

Das echte Coca-Cola-Profil auf Facebook ist verifiziert und hat ein Impressum (links), das Fake-Profil hingegen nicht und deutlich weniger „Gefällt mir“-Angaben
Das echte Coca-Cola-Profil auf Facebook ist verifiziert und hat ein Impressum (links), das Fake-Profil hingegen nicht und deutlich weniger „Gefällt mir“-Angaben (Quelle: Facebook; Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)

Die Fake-Seiten haben dagegen kein Impressum und nur wenige „Gefällt mir“-Angaben. Außerdem fällt auf, dass viele der gefälschten Seiten am selben Tag erstellt wurden wie die vermeintlichen Gewinnspiele, zum Beispiel am 15. oder 16. Juli. Diese Information befindet sich auf Facebook-Seiten unter dem Abschnitt „Seitentransparenz“.

Auf der offiziellen Facebook-Seite von Coca-Cola Deutschland findet sich kein Hinweis auf die angeblichen Gewinnspiele oder die dazu verbreiteten Fotos. Auf der Webseite des Unternehmens werden zwar aktuelle Gewinnspiele aufgelistet, doch die gefälschten Versionen sind dort nicht zu finden. 

Fälschungen wie diese verbreiten sich immer wieder in Sozialen Netzwerken, wie wir in vorherigen Faktenchecks berichteten. Viele von ihnen haben das Ziel, persönliche Daten zu stehlen. Nutzerinnen und Nutzer sollten daher gut abwägen, wem sie ihre E-Mail-Adresse oder Handynummer preisgeben.

Tipps zum Erkennen von Fake-Profilen auf Facebook

  • Ist das Facebook-Profil mit einem blauen Haken verifiziert? 
  • Gibt es ein Impressum? 
  • Wann wurde das Profil erstellt? 
  • Wie viele Follower hat das Profil?

Redigatur: Sarah Thust, Viktor Marinov

Die besten Faktenchecks
der Woche per Mail

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.