In eigener Sache

Stories, in die man eintaucht

Das Berliner Startup VRagments und das Center for Investigative Reporting (CIR) stellen in Berlin vor, wie man mit Hilfe von Virtueller Realität Geschichten neu erzählen kann - packender und dichter dran. CORRECTIV ist einer der Partner. Kommt vorbei!

von David Schraven

Bild aus der Vitural Reality Serie „Rausgeworfen“. Eine Frau im Kampf um ihre Würde.© Trey Bundy

Überall auf der Welt experimentieren Redaktionen mit VR, mit Virtueller Realität, um Reportagen in dreidimensionalen Räumen zu erzählen. Das Ziel: Der Zuschauer, Zuhörer, Leser soll die Geschichte nicht mehr von außen betrachten. Sondern sich inmitten der Story wiederfinden.

Im Studio in der Oranienstr. 188 in Berlin-Kreuzberg wird Euch die VR-Serie „Rausgeworfen (Disfellowshipped)“ präsentiert – die Geschichte einer Frau, die gegen die Zeugen Jehovas kämpft. Sie wurde missbraucht, erniedrigt und ausgeschlossen. Nun will sie ihre Würde zurück.

Vorgestellt wird zudem die Software Fader, mit dem Journalisten bald eigene VR-Projekte entwickeln können. Google’s Digital News Initiative finanziert die Software. Die folgenden Events werden vom Google News Lab unterstützt.

Hier das Programm:

Montag 19. September:

10:00 – 18:00 Uhr: Open House: Kommt rum und redet mit den Kollegen vom Center of Investigative Reporting und VRagments über die Möglichkeiten der neuen Technik.

Dienstag, 20. September:

10:00 – 16:00 Uhr: Ein Workshop zu 360°-Videos: Wie erzeugt man Virtuelle Realität? Ihr lernt, wie man das meiste aus einer 360°-Kamera herausholt. Ihr macht Filme und wandelt die Daten in VR-Filme um.

18:00 – 21:00 Uhr: Premierenparty zur Feier von „Rausgeworfen (Disfellowshipped)“. CORRECTIV ist Partner.

Mittwoch, 21. September:

Tag 1 des VRagments-Hackathon bei der Victoria-Versicherung. Wenn Ihr mitmachen wollt, bewerbt Euch hier.

18:30 — 21:00 Uhr: Happy hour im Studio.

Donnerstag, 22. September:

Tag 2 des VRagments-Hackathon bei der Victoria-Versicherung.

CORRECTIV ist spendenfinanziert!

CORRECTIV ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Unser Ziel ist eine aufgeklärte Gesellschaft. Denn nur gut informierte Bürgerinnen und Bürger können auf demokratischem Weg Probleme lösen und Verbesserungen herbeiführen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie unsere Arbeit. Jetzt unterstützen!

18:30 — 21:00 Uhr: Happy hour im Studio.

Freitag, 23. September:

10:00 – 18:00 Uhr: VR-Konferenz im Kulturquartier. Wenn Ihr teilnehmen wollt, meldet Euch bitte hier an.

18:30 — 21:00 Uhr: Happy hour im Studio. Partner ist euronews.

Samstag und Sonntag, 24. & 25. September:

Die Gewinner des Berlin TechRaking 16 – Follow the Subsidies – zeigen ihre ersten Ergebnisse ihres Projektes.


Das Reveal Labs VR studio wurde von Stange Design ausgestattet.

Näheres zu Terminen und Events wird über die Facebook-Gruppe bekannt gegeben. Schaut rein!

Nochmal kurz:

Wo: Oranienstr. 188 in Berlin Kreuzberg

Wann: 19. bis 26. September

Mehr Infos: Facebook-Gruppe