In eigener Sache

CORRECTIV.Lokal-Workshops jetzt online

Wir bieten in Kooperation mit der Alfred Toepfer Stiftung regelmäßig kostenlose Workshops für alle Mitglieder im Netzwerk CORRECTIV.Lokal an. Mit diesen Weiterbildungen wollen wir Recherchen stärken und Teamarbeit fördern.

lokal
So wie die ganze Medienwelt aufgrund von Nutzungsgewohnheiten und Digitalisierung im Umbruch ist, ist es auch der Lokaljournalismus.

Die ersten beiden Workshops sind jetzt kostenlos auf unserer Online-Lernplattform Reporterfabrik verfügbar.

Bilanzen lesen und verstehen

Frederik Richter ist auf Korruption und Betrug spezialisierter Wirtschaftsjournalist bei CORRECTIV. Er erklärt, worauf man beim Lesen von Bilanzen achten sollte und wie man betrügerische Firmen und Unternehmensskandale frühzeitig erkennt.

Direkt zum Kurs

Satellitendaten finden, verstehen und auswerten

Satellitenbilder sind mächtige Werkzeuge zur Entdeckung und Analyse unserer Umwelt. Es gibt ein großes Potenzial, diese Daten stärker zu nutzen. Sie können beispielsweise beim Monitoring von Waldbränden, Überschwemmungen und landwirtschaftlichen Veränderungen helfen. Niklas Jordan zeigt dir, wie du diese Daten finden, verstehen und auswerten kannst.

Direkt zum Kurs

Werde Mitglied von CORRECTIV.Lokal und lerne jeden Monat kostenlos etwas Neues über Recherchen im Lokaljournalismus. 

Mehr zu CORRECTIV.Lokal

In den kommenden Workshops werden zahlreiche spannende Themen behandelt. Unter anderem zeigt die Investigativjournalistin Pascale Müller, wie Journalistinnen und Journalisten für ihre eigene Sicherheit sorgen können und ihre Quellen schützen. Dieses Thema findet man bisher selten in der journalistischen Aus- und Weiterbildung in Deutschland, obwohl es besonders relevant ist. 

Daniel Drepper, Chefredakteur von „Ippen Investigativ“, spricht über die Grundlagen der investigativen Recherche: Wie finde ich Geschichten? Wie spreche ich potenzielle Quellen an? Wie behalte ich den Fokus? Und Arne Semsrott von „Frag den Staat“ klärt Fragen zum Informationsfreiheitsgesetz, Auskunftsanfragen und anderen Möglichkeiten, ungehobene Aktenschätze zu finden.

 

Recherchen für die Gesellschaft

Ob Steuerbetrug, sexueller Missbrauch oder illegale Parteienfinanzierung – erst wenn Missstände ans Licht kommen, können sie beseitigt werden. Das erreichen wir mit unseren Recherchen: Wir enthüllen bisher verborgene Skandale und thematisieren bislang nicht wahrgenommene Realitäten.

CORRECTIV ist das erste spendenfinanzierte Recherchezentrum in Deutschland. Als vielfach ausgezeichnetes Medium stehen wir für investigativen Journalismus. Leisten Sie einen Beitrag und unterstützen Sie unabhängigen Journalismus mit einer Spende!