Profil

E-Mail: author+21(at)correctiv.org

Spendengerichte

Die Gönner

Richter vergeben Bußgelder an gemeinnützige Organisationen. Im Dunkeln bleibt, welche Richter an wen Geld verteilen. Was die Vereine mit dem Geld machen, wird nicht überprüft. Einige Richter fordern mehr Transparenz.

mg_8472-1
Aktuelle Artikel

Unser tumblr zur #GenerationE

Sie leben weit entfernt von Familie und Freunden und sie versuchen, sich in Deutschland ein neues Leben aufzubauen – junge Einwanderer aus Südeuropa: die GenerationE. Wir haben mit einigen von ihnen spannende, überraschende und auch traurige Gespräche geführt.

Spendengerichte

Welche Beträge stehen in der Datenbank?

Hier erklären wir Euch, welche Daten wir aus welchem Bundesland erhalten und in unsere Datenbank integriert haben. Die Erfassung der Zuweisungen ist in den verschiedenen Bundesländern sehr unterschiedlich. Die Datenlage ist deswegen unterschiedlich tief und vollständig.

150404_spendengericht_im_04
Spendengerichte

Prüfer fordern Kontrolle und Transparenz

Mehrere Landesrechnungshöfe empfehlen einen drastischen Eingriff in das deutsche Justizsystem. Richter sollen nicht mehr wie früher unkontrolliert Millionensummen aus eingestellten Verfahren frei verteilen dürfen. Nach unseren Recherchen wurden allein in den vergangenen Jahren deutlich mehr als 350 Millionen Euro willkürlich an Vereine und Organisationen ausgeschüttet – so wie es den Richtern gefiel. In unserer Datenbank machen wir die Zahlungen nun transparent.

Spendengerichte

40.000 Euro Spenden an fragwürdige Vereine

Richter und Staatsanwälte haben drei Vereinen Geld überwiesen, vor denen öffentlich gewarnt wird. Das Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) rät davon ab, diesen Vereinen Geld zu spenden oder hält sie für „nicht förderungswürdig“. Die Justiz hat das offenbar nicht interessiert. Insgesamt flossen mehr als 40.000 Euro in diese Vereine, wie aus unserer Datenbank hervorgeht.

Spendengerichte

Richter bezahlen Chefs

Der Verein "Humana People to People Deutschland" ist seit langem umstritten. Gründer Amdi Petersen wurde wegen Subventionsbetrug angeklagt. Dennoch erhielt der Verein Geld von Gerichten aus eingestellten Verfahren. Genauso bekam die "Treberhilfe Berlin" Geld. Just in dem Jahr, als deren Chef wegen seines ausschweifendem Lebensstil in die Kritik geriet. Es gibt weitere Beispiele für mangelhafte Kontrolle bei der Mittelvergabe.

Artikel

2400 Antworten zur #GenerationE

Hunderttausende Menschen wandern vom Süden in den Norden Europas, um ein neues Leben zu beginnen. Seit vergangenen Herbst befragen wir in einem internationalen Journalismus-Projekt junge Auswanderer aus Südeuropa. Wir wollen wissen, wer sie sind, was sie machen und was sie erlebt haben.

Gesundheit

39 Tage Arbeit für ein Antibiotikum

In kaum einem Land sind Medikamente so teuer wie in Deutschland. In vielen anderen Ländern müssen Menschen trotzdem wochenlang arbeiten, um sich einfachste Behandlungen zu leisten. Das zeigt ein internationaler Vergleich. Ein Team von Journalisten aus Spanien, Brasilien, Ghana, Argentinien und Deutschland hat die Preise von 14 Medikamenten in 60 Ländern ausgewertet.

Artikel

Alle Ergebnisse der Recherche zu Fraktionsfinanzen

Unsere detaillierte Auswertung der Prüfungen der Fraktionskassen in den Landtagen durch die jeweiligen Landesrechnungshöfe in den vergangenen zehn Jahren ergab: sechs mauernde und scheintransparente Prüfbehörden, drei unglaublich faule und sieben vorbildliche Rechnungshöfe.