Faktencheck

Aufnahmen zeigen keine brennenden Reifen in Afrika, sondern in Kuwait

Auf Facebook kursiert ein angebliches Video, das brennende Reifen in Afrika zeige. Das ist falsch: Die Aufnahmen entstanden in Kuwait und es handelt sich nicht um ein Video, sondern um animierte Fotos.

von Steffen Kutzner

Untitled collage (3)
Aufnahmen, die angeblich in Afrika brennende Altreifen zeigen, sind in Kuwait entstanden; es handelt sich zudem nicht um ein Video, sondern um animierte Fotos (Quelle: Facebook / Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Ein Video zeige brennende Reifen in Afrika.
Bewertung
Falsch. Die Aufnahmen entstanden nicht in Afrika, sondern in Kuwait. Es handelt sich zudem nicht um ein Video, sondern um animierte Fotos.

„In Deutschland CO2-Steuer bezahlen und in Afrika brennen Reifen. Danke für die Verarsche“, kommentiert ein Facebook-Nutzer in seinem Beitrag Aufnahmen von brennenden Reifen in der Wüste, die 1,3 Millionen Mal aufgerufen wurden. Videos eines Brands auf einem Reifen-Friedhof haben wir bereits Ende August überprüft. Auch damals wurde behauptet, zu sehen seien Aufnahmen aus Afrika. Tatsächlich handelte es sich schon damals um Aufnahmen aus Kuwait. 

Was wie ein Video aussieht, ist eigentlich gar keines, wie ein Faktencheck der DPA darlegt. Stattdessen handelt es sich um Fotos, die durch eine Animation den Eindruck erwecken, dass es sich um Videos handele. Aus diesem Grund bewegt sich der aufsteigende Rauch teilweise nach unten und bildet wellenförmig wirkende Bewegungen.

Brennende Reifen in Kuwait
Standbild aus der auf Facebook verbreiteten Bildanimation (Quelle: Facebook / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Gleich zu Beginn der Animation sind einige helle Container und rote Löschfahrzeuge zu sehen. Eine Suche nach den Stichworten tire fire africa führt zu zwei Berichten, auf denen dasselbe zu sehen ist: einer von der Faktencheck-Seite Scoop Empire und einer von der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua. Beide kommen zu dem Ergebnis, dass das Feuer in Kuwait brannte – also in Asien, nicht in Afrika. Zudem stammen die Aufnahmen bereits von April 2021, wie AFP Faktencheck berichtete.

Deutschland exportiert keine Altreifen nach Afrika

In früheren Facebook-Beiträgen, die sich mit dem Brand befassten, wurde behauptet, dass es sich um Altreifen aus Deutschland handeln würde. Das ist jedoch unwahrscheinlich, denn Deutschland exportiert seit mindestens 2007 keine Altreifen mehr in afrikanische Länder, wie uns ein Sprecher des Umweltbundesamtes telefonisch mitteilte. Auch nach Kuwait exportiert Deutschland keine Altreifen.

Aufnahmen des Brandes in Kuwait werden bereits seit Monaten verbreitet: Oft mit der Behauptung, es handele sich um Altreifen aus Deutschland, dass die Reifen dort vorsätzlich durch Feuer entsorgt würden, oder dass die Aufnahmen in Afrika entstanden seien. Nichts davon ist wahr. 

Redigatur: Sarah Thust, Till Eckert

Keine Faktenchecks verpassen

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.