Faktencheck

Gefälschter Bild-Artikel über ukrainische Flüchtlinge, die angeblich ein Haus in Brand gesetzt haben

Im Netz kursiert der Screenshot eines angeblichen Bild-Artikels. Darin heißt es, Flüchtlinge aus der Ukraine hätten ihre Unterkunft niedergebrannt, als sie eine russische Flagge verbrennen wollten. Das ist frei erfunden, den Artikel gibt es nicht.

von Viktor Marinov

Gefälschter Bild-Artikel Flüchtlinge Ukraine
Ein vermeintlicher Bild-Artikel, der Flüchtlingen aus der Ukraine das Verursachen eines Brands vorwirft, ist gefälscht (Quelle: Twitter; Screenshot und Collage: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Einem Bild-Artikel zufolge wollten ukrainische Flüchtlinge eine russische Flagge verbrennen, brannten dabei aber ihre Unterkunft nieder.
Bewertung
Frei erfunden
Über diese Bewertung
Frei erfunden. Der Screenshot ist eine Fälschung, wie die Bild-Zeitung bestätigte. Das Bild vom brennenden Haus ist neun Jahre alt und hat nichts mit ukrainischen Flüchtlingen zu tun.

In Sozialen Netzwerken und auf Telegram (hier und hier) wird der Screenshot eines angeblichen Bild-Artikels verbreitet. Die vermeintliche Überschrift lautet: „Ukrainische Flüchtlinge wollten eine russische Flagge verbrennen, brannten aber schließlich das Haus nieder, in dem sie untergebracht waren.” Der Screenshot ist jedoch eine Fälschung, den angeblichen Artikel gibt es nicht.

Weder auf der Seite der Bild-Zeitung noch mit einer Google-Suche fanden wir den angeblichen Beitrag. Der stellvertretende Chefredakteur der Zeitung, Timo Lokoschat, bezeichnete den Screenshot auf Twitter als Fälschung: „BILD hat diese Meldung niemals verfasst. Ein kompletter Fake“, schrieb er am 17. Mai. Das bestätigte uns auch ein Sprecher der Zeitung auf Nachfrage.

Mit einer Bilder-Rückwärtssuche mit der Suchmaschine Bing fanden wir heraus: Das Bild vom brennenden Haus, das im gefälschten Artikel zu sehen ist, taucht schon in einem 2013 veröffentlichten Youtube-Video auf. Dort heißt es im Titel, das Video zeige einen Brand in Walluf, einem Vorort von Wiesbaden. Ein Medienbericht bestätigt den Brand, bei dem der Dachstuhl eines Einfamilienhauses Feuer gefangen hatte – das darin gezeigte Gebäude und die Umgebung passen zu denjenigen im Youtube-Video. Das Foto aus der gefälschten Bild-Artikel, ist somit fast neun Jahre alt, hat also mit Flüchtlingen des Russland-Ukraine-Kriegs nichts zu tun. 

Einen Überblick mit allen Faktenchecks von uns zum Krieg in der Ukraine finden Sie hier.

Redigatur: Steffen Kutzner, Sophie Timmermann

Die besten Faktenchecks
der Woche per Mail

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.