In eigener Sache

CORRECTIV startet Jugendredaktion „Salon5“

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen. Frühe Teilhabe an gesellschaftlichen Entwicklungen wird immer wichtiger. CORRECTIV gründet deshalb eine eigene Jugendredaktion: „Salon5“ – ein Medienangebot von Jugendlichen für Jugendliche.

screen8

Der Bildungsauftrag ist Kern der Arbeit von CORRECTIV: Unser Journalismus ist kein Selbstzweck, er ist unser Mittel, die Bildung der Menschen zu verbessern und eine aufgeklärte und redaktionelle Gesellschaft zu fördern. Mit verschiedenen Formaten haben wir seit der Gründung für dieses Ziel gearbeitet.

Eine wichtige Zielgruppe dabei sind junge Menschen. Sie kennen sich auf den verschiedensten Social-Media Plattformen häufig besser aus als ihre Eltern und Lehrer. Viele Informationen werden aus dem Internet bezogen. Dort sind sie vielen Gefahren ausgesetzt. Von Verschwörungstheorien bis hin zu Falschmeldungen. Eine aktive Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen bleibt häufig aus. 

Die Zukunft von morgen

Deshalb starten wir mit Unterstützung der „Ruhr-Konferenz“ der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Handlungsfeld „Gelebte Vielfalt –starker Zusammenhalt“ und der RAG-Stiftung die Jugendredaktion „Salon5“ – mit Sitz in Bottrop.

Junge Menschen bekommen im Salon5 die Möglichkeit, den Umgang mit Medien kennenzulernen und mit Formaten und Inhalten zu experimentieren. Der Zugang ist für alle offen. Das Angebot soll Jugendlichen im Ruhrgebiet – insbesondere in herausfordernder Lage – eine Stimme verleihen und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. 

Medienkompetenz früh entwickeln

Wir wollen jungen Menschen dabei helfen, früh eigenständig Medienkompetenz zu entwickeln. Dies ist insbesondere in Zeiten von Corona und der damit verbundenen Steigerung digitaler Anwendungsmöglichkeiten, auch im Bereich der Bildung, von zentraler Bedeutung.

Redaktionsleiter ist Hüdaverdi Güngör. Sein Werdegang beweist: Jeder kann Journalist werden. Er ist einer der wenigen Quereinsteiger im Journalismus. Ohne Studium und Abitur fing er 2017 mit wenig Vorkenntnissen zunächst als Praktikant und folgend als Volontär bei CORRECTIV an. Davon können die Teilnehmer profitieren.

Ein Medium auf Augenhöhe

Die Basis von Salon5 bildet ein Web- und Podcast-Radio. Die Redaktion will Spaß an Medien und das Engagement für eine offene, redaktionelle Gesellschaft fördern. „Es ist wichtig, dass die Jugendlichen erfahren, dass sie gehört und wahrgenommen werden, wenn sie nur selbst aktiv werden“, sagt Hüdaverdi Güngör. 

Darauf spielen auch der Name der Jugendredaktion an. Die 5 steht für Artikel 5 im Grundgesetz, der die Meinungs- und Pressefreiheit in Deutschland für alle garantiert. Ein Salon bezeichnet in verschiedenen Sprachen einen Ort, an dem alle zusammenkommen. 

In Eigenregie gestaltet die von Jugendlichen geführte Redaktion das Programm für ein Radio- und Podcast-Angebot. Das Radio von Salon5 spielt 24 Stunden am Tag Musik, die von den Jugendlichen selbst ausgewählt wurde. Neben der Musik werden vor allem Podcast-Beiträge gesendet, die von Teilnehmern der Jugendredaktion entwickelt werden. 

Von der Idee bis zur Produktion 

Unsere Redakteure begleiten die Jugendlichen während der gesamten Entwicklung der Podcast-Serien. Von der Idee bis zur Umsetzung. Dazu laden wir über soziale Medien junge Menschen ein, an offenen Redaktionssitzungen teilzunehmen und alle Themen auf Augenhöhe zu besprechen. 

Dazu wurde eine eigene App veröffentlicht. Die Salon5-App ist kostenlos für Android und iOS im Play- und App Store erhältlich. Neben dem aktuellen Webradio-Programm bietet die App ein Archiv aller veröffentlichten Podcast-Beiträge. So wird gewährleistet, dass die Beiträge für alle interessierten Jugendlichen frei zugänglich sind. 

Angebote für Kreative, Eltern und Schulen

Die Redaktion von Salon5 hat ihren Sitz in der Bottroper Innenstadt. Sobald es die aktuellen Covid-19-Schutzmaßnahmen zulassen, ist der Salon jeden Tag für Jugendliche geöffnet. Gemeinsam mit einem festen Team werden sie hier Beiträge in der Redaktion produzieren oder an Workshops teilnehmen können. Auch soll die Kreativität der jungen Teilnehmer gefördert werden. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Ruhr West und dem „FabLab“ können wie Teilnehmer unter anderem den Umgang mit einem 3D-Drucker erlernen.

Weitere Angebote richten sich an Schulen und Eltern. So sollen Lehrer eingeladen werden, mit ihren Klassen an Workshops in der Redaktion teilzunehmen. An speziellen Abenden sollen Eltern mit dem veränderten Medienverhalten von Jugendlichen vertraut gemacht werden – zudem sollen Hilfestellungen bei Fragen und Problemen rundum Medienmissbrauch gegeben werden. 

Mehr erfahren Sie unter salon5.org.

Neuigkeiten per Mail
Wir informieren Sie über Aktuelles aus der Jugendredaktion „Salon 5“.

Recherchen für die Gesellschaft

Journalismus kann der Startpunkt von Veränderungen sein. Informierte Bürgerinnen und Bürger debattieren konstruktiv und lösen auf demokratischem Weg konkrete Probleme. Ob Steuerbetrug, sexueller Missbrauch oder illegale Parteienfinanzierung – erst wenn Missstände ans Licht kommen, können sie beseitigt werden. Das erreichen wir mit unseren Recherchen: Wir enthüllen bisher verborgene Skandale und thematisieren bislang nicht wahrgenommene Realitäten.

CORRECTIV ist das erste spendenfinanzierte Recherchezentrum in Deutschland. Als vielfach ausgezeichnetes Medium stehen wir für investigativen Journalismus. Wir lösen öffentliche Debatten aus, beteiligen Bürgerinnen und Bürger an unseren Recherchen und fördern Medienkompetenz mit unseren Bildungsprogrammen.

Sie lesen CORRECTIV ohne Werbung und beschränkende Paywall. Als Non-Profit-Organisation sind wir überzeugt, dass unabhängiger Journalismus nicht ausschließlich hinter Bezahlschranken zugänglich sein sollte. Stattdessen vertrauen wir auf die Unterstützung von Spenderinnen und Spendern, die unsere aufwendigen Recherchen ermöglichen. Leisten auch Sie einen Beitrag und unterstützen Sie unabhängigen Journalismus mit einer Spende!