In eigener Sache

Kunst und Mietendeckel: Im Gespräch mit der Neuköllner Oper

Recherche und Theater spielen PingPong. Die Neuköllner Oper hat bereits unsere Bürgerrecherche zu Wohneigentum als Theater umgesetzt. Nun wurde unser Chefredakteur Justus von Daniels eingeladen und gefragt, was die Bundespolitik ändern könnte.

berlin-flats
Berliner Wohnraum ist knapp, überteuert und hart umkämpft. Was kann die Politik tun?

Nachdem unsere Recherche zum Berliner Immobilienmarkt, an der sich tausende Bürgerinnen und Bürger beteiligten, von der Neuköllner Oper in echtes Musiktheater umgesetzt und (wegen Corona) zu einer Web-Serie weiterentwickelt worden war, ergänzt das Theater seine Miniserie jetzt (fast) realpolitisch und recherchiert selbst: Wie Politik handeln kann, wenn es ums Wohnen geht. Denn Wohnungen in Berlin sind knapp und teuer. In kurzen Videos macht sich eine fiktive Mieterin Gedanken über Politik und hat echte Politikerinnen aus dem Bundestag nach ihren Plänen befragt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch wir wurden eingeladen und Justus von Daniels spricht über seine Einschätzungen rund um Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung. Wir freuen uns, wie sich hier Recherche und Theater im Sinne der Aufklärung weiter verweben. 

Die nächsten Termine sind am 03. und 10. Juni. Hier erfahren Sie mehr.