CORRECTIV · 28.01.2023
#Faktencheck
Lesetipp

Ein Foto eines Berliner Wahlplakats mit dem Motiv „Dönerpreisbremse jetzt!“ verbreitet sich im Netz. Mehrere Nutzerinnen und Nutzer zweifeln an der Echtheit des Plakats. Manche vermuten, es stamme von der Satire-Partei „Die Partei“. Doch es handelt sich um echte Wahlwerbung.

Wahlwerbung mit Döner-Preisen
Wahlwerbung mit Döner-Preisen
correctiv.org
CORRECTIV · 11.12.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Im Netz wird behauptet, der ukrainische Justizminister fahre in einem in Deutschland gestohlenen Mercedes herum. Der Bericht, der das belegen soll, ist jedoch mehrere Jahre alt – der Mann ist nicht mehr Justizminister. Die Geschichte hinter dem Wagen ist kurios.

Gestohlene Staatskarosse, falscher Minister
Gestohlene Staatskarosse, falscher Minister
correctiv.org
CORRECTIV · 27.10.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Zur Zeit kursiert ein angeblicher Nachrichten-Artikel, in dem berichtet wird, russische Soldatinnen hätten einen schwulen Mann vergewaltigt. Belege dafür gibt es keine. Die Spurensuche zeigt, die älteste Quelle für die angebliche Meldung ist ein anonymes Online-Forum.

Keine Belege für Vergewaltigung
Keine Belege für Vergewaltigung
correctiv.org
CORRECTIV · 23.10.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Immer wieder wird altes Fotomaterial auf die Ukraine bezogen, um große Narrative zu stützen – zum Beispiel die These von Neonazi-Aktivitäten. Ein Bild, das dazu im Netz verbreitet wird, ist nicht aktuell, sondern von 2013. Damals trafen sich ukrainische und russische Neonazis in Lwiw. Der Faktencheck erläutert die Hintergründe.

Wie Narrative über die Ukraine gefüttert werden
Wie Narrative über die Ukraine gefüttert werden
correctiv.org
CORRECTIV · 03.10.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Im Netz kursiert ein angeblicher Artikel der Berliner Zeitung. Der ukrainische Präsident Selenskyj habe gefordert, dass Deutsche sich mit 400 Euro monatlich an den Kosten des Ukrainekriegs beteiligen sollen. Der Artikel existiert jedoch nicht. Es handelt sich um eine Fälschung.

Gefälschter Artikel der Berliner Zeitung
Gefälschter Artikel der Berliner Zeitung
correctiv.org
CORRECTIV · 01.10.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Der ehemalige Bild-Chefredakteur Julian Reichelt poltert auf Twitter und in seiner YouTube-Show, eine leere Flasche Bier würde wegen erhöhter Produktionskosten nun 1,60 € kosten. CORRECTIV.Faktencheck hat nachgefragt. Der aktuelle Preis ist weit geringer.

Achtung, Reichelt behauptet
Achtung, Reichelt behauptet
correctiv.org
CORRECTIV · 25.09.2022
#Faktencheck
Lesetipp

In Sozialen Netzwerken kursiert eine Meldung, derzufolge deutsche Wasserwerke über Vorräte an Beruhigungsmitteln verfügen. Diese sollen angeblich bei sozialen Unruhen ins Trinkwasser „gekippt“ werden. Dafür gibt es jedoch keine Belege und die Behauptung wird seit mindestens 10 Jahren verbreitet. Das Trinkwasser in Deutschland wird streng kontrolliert.

Keine Beruhigungsmittel in Trinkwasser
Keine Beruhigungsmittel in Trinkwasser
correctiv.org
CORRECTIV · 17.09.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Im Netz kursiert seit Wochen ein Diagramm, laut dem Deutschland die höchsten Strompreise weltweit habe. Die dargestellten Daten sind jedoch nicht ohne Weiteres vergleichbar. Zum Teil mangelt es an Aktualität und der Faktor Kaufkraft wird nicht berücksichtigt. Unbestritten ist jedoch, dass Deutschlands Strompreis in internationalen Statistiken weit oben liegt.

Strompreise im Vergleich
Strompreise im Vergleich
correctiv.org
CORRECTIV · 11.09.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Regelmäßig skizzieren Falschmeldungen düstere Zukunftsszenarien und finden damit ein Publikum. Im Netz kursiert die Behauptung, eine Umstrukturierung der Bundeswehr führe dazu, dass Soldaten ab dem 1. Oktober in den Straßen patrouillieren und vor Discountern stehen würden. Die Behauptung ist falsch.

Keine Bundeswehr am Discounter-Eingang
Keine Bundeswehr am Discounter-Eingang
correctiv.org
CORRECTIV · 06.09.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Das Foto eines Schildes kursiert auf Twitter, welches zeigen soll, dass die Bücherhallen Hamburg „unnötige Bücher“ zum Heizen annähmen. Das Schild ist jedoch manipuliert. Die Bücherhallen Hamburg bezeichnen es als Fälschung und haben Anzeige wegen der Verwendung des Logos und der Verbreitung von Falschaussagen erstattet.

Bücher zum Heizen?
Bücher zum Heizen?
correctiv.org
CORRECTIV · 31.08.2022
#Faktencheck
Lesetipp

In Sozialen Netzwerken kursieren verschiedene Fotos, die eine angebliche Putin-Steuer auf verschiedene Produkte und Dienstleistungen in der Schweiz, Finnland und Italien belegen sollen. Doch eine solche Steuer gibt es nicht. Fotos wurden manipuliert und es kursieren zum Teil nicht belegbare Behauptungen.

Vermeintliche „Putin-Steuer“
Vermeintliche „Putin-Steuer“
correctiv.org
CORRECTIV · 27.08.2022
#Faktencheck
Lesetipp

Online wird eine Gesetzesänderung des neuseeländischen Abtreibungsrechts aus dem Jahr 2020 aufgegriffen. Die Behauptung: das Land erlaube Abtreibungen aus beliebigen Gründen bis zur Geburt. Das ist falsch. Schwangerschaftsabbrüche nach der 20. Woche sind nur unter gewissen Voraussetzungen möglich, die eine „klinische Angemessenheit“ gewährleisten.7

Neuseelands Abtreibungsrecht
Neuseelands Abtreibungsrecht
correctiv.org