CORRECTIV · 19.12.2022
#Recherche
Hauspost

Das freut uns ganz besonders: Gleich zwei Recherchen von uns wurden ⁦als „2022’s best investigative Stories in German“ vom Global Investigative Journalism Network ⁦⁦gelistet. Unsere Recherche zu Trinkwasser und zu struktureller Gewalt gegen Spielerfrauen. Ein Blick in die Liste lohnt sich!

CORRECTIV unter den besten investigativen Recherchen
CORRECTIV unter den besten investigativen Recherchen
gijn.org
CORRECTIV · 16.12.2022
#Buchtipp
Hauspost

Auf der Suche nach einem sinnvollen Weihnachtsgeschenk? In dem unterhaltsamen Lehrbuch „Reden Schreiben Wirken“ aus dem CORRECTIV-Verlag geht es darum, wie sich verständlich statt elitär ausgedrückt werden kann. Autor und professioneller Reden-Schreiber Markus Franz gibt hilfreiche Tipps, wie beim Schreiben das Beste aus sich herausgeholt werden kann.

Buch für besseres Schreiben
Buch für besseres Schreiben
shop.correctiv.org
CORRECTIV · 12.12.2022
#Preis
Hauspost
Gestern Abend wurde der ARTE-Film AUF DER SPUR DES GELDES mit dem baden-württembergischen Filmpreis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Es ist die erste Doku, die unsere investigativen Journalistinnen und Journalisten bei ihrer Arbeit begleitet. Wir freuen uns riesig und empfehlen all unseren Leserinnen und Lesern, die den Film noch nicht kennen, ihn in der Mediathek anzuschauen.
CORRCTIV-Doku gewinnt Preis
CORRCTIV-Doku gewinnt Preis
zdf.de
CORRECTIV · 08.12.2022
#Gleichberechtigung
Hauspost

Es wird immer mehr über Frauen berichtet. Frauen werden immer sichtbarer. Das ist gut und wichtig – und doch sind Frauen in vielen Bereichen weiter unterrepräsentiert. In einem neuen Buch aus unserem Verlag blicken wir gemeinsam mit dem digitalen Magazin DEINE KORRESPONDENTIN auf die vielen Fortschritte, die erzielt worden sind. Und erzählen die Geschichten von inspirierenden Frauen, die zeigen, wo es überall – initiiert von Frauen – Chancen, Hoffnung und Fortschritt gibt.

Buchtipp für Weihnachten
Buchtipp für Weihnachten
shop.correctiv.org
CORRECTIV · 06.12.2022
#Pressefreiheit
Hauspost

Der türkische Präsident wird mächtiger. Organisationen, die dem Journalisten Can Dündar und seinem Team bislang geholfen haben, für die Türkei ein freies Medium anzubieten, haben sich zurückgezogen – offenbar, um Erdoğan nicht zu verärgern. Jetzt braucht Özgürüz, das von CORRECTIV mitgegründet wurde, eure Hilfe!

Özgürüz braucht Unterstützung
Özgürüz braucht Unterstützung
taz.de
CORRECTIV · 05.12.2022
#Gaslobby
Hauspost

Wir lassen eine einstweilige Verfügung, erwirkt von Sigmar Gabriel, nicht auf uns sitzen. Wir kämpfen für eine grundsätzliche Klärung: Die Pressefreiheit muss geschützt und Einschüchterungsversuche – schon vor der Publikation – verhindert werden.

Wir verteidigen unsere Recherche gegen Sigmar Gabriel vor Gericht
Wir verteidigen unsere Recherche gegen Sigmar Gabriel vor Gericht
correctiv.org
CORRECTIV · 09.11.2022
#Personal
Hauspost

Ab Januar wird unser Reporter Frederik Richter Ressortleiter „Investigative Recherche“ bei der Bild.

Nach über sieben Jahren Zusammenarbeit verabschieden wir uns von einem geschätzten Kollegen: „Frederik hat mit seinen intensiven Recherchen zu Korruptionsfällen in Deutschland und der Welt die Arbeit bei CORRECTIV enorm bereichert. Wir wünschen ihm nun alles Gute auf seinem weiteren Weg. Ich danke ihm sehr. Er ist ein Guter“, sagt David Schraven, Publisher von CORRECTIV.

Die Verbindungen werden bleiben. Frederik: „Meine Jahre bei CORRECTIV werden mir immer in bester Erinnerung bleiben. Ich bin froh und stolz, dass ich zu diesem gemeinnützigen Journalismus beitragen durfte. Jetzt ist es für mich persönlich Zeit für ein neues Kapitel.“

Mehr zum Wechsel
Mehr zum Wechsel
axelspringer.com/
CORRECTIV · 05.11.2022
#Comic
Hauspost

Als vor einem Jahr unser Buch „Erdoğan“ erschien, waren wir sehr aufgeregt. Wir erwarteten, dass es in der Türkei nicht vertrieben werden darf. Wir erwarteten, dass es in Deutschland populär sein würde, aber wir haben ehrlich gesagt nicht erwartet, dass es innerhalb eines Jahres auf Französisch und Italienisch erscheinen würde, dass es ins Englische und Arabische übersetzt und für die Bühne adaptiert werden würde. Erdoğan überrascht uns immer wieder.

Zur Feier des ersten Jahres unseres Buches möchten wir ankündigen, dass wir wie versprochen mit der Arbeit am zweiten Band begonnen haben. Was auf der letzten Seite dieses zweiten Bandes, der Erdoğans Regierungsjahre umfasst, stehen wird, werden wir in der Nacht des 18. Juni 2023, dem Wahltermin, erfahren. Ich hoffe, dass wir sowohl für uns als auch für die Türkei ein gutes Finale schreiben können.

Ein Jahr
Ein Jahr "Erdoğan": Can Dündars Statement zur Jahresfeier der Graphic Novel
shop.correctiv.org
CORRECTIV · 04.11.2022
#Preis
Hauspost
Der erste Preis für unsere Jugendredaktion! Salon5 wurde mit dem TalentAward Ruhr 2022 ausgezeichnet. Der bundesweit einzige Preis für Talentförderung. Herzlichen Glückwunsch Salon5!
Jugendredaktion gewinnt TalentAward Ruhr
Jugendredaktion gewinnt TalentAward Ruhr
correctiv.org
CORRECTIV · 01.11.2022
#Reaktion
Hauspost

Im WDR ging es nach unserer gemeinsamen Recherche mit dem Kölner Stadt-Anzeiger vergangenen Freitag turbulent zu. So turbulent, dass Mitarbeitende des WDR einen offenen Brief gegen beide Texte veröffentlichten, in dem sie einen Vorwurf zitierten, der im Text von CORRECTIV gar nicht erwähnt wird.

Irrtümer können immer passieren. Der Chef des Newsrooms des WDR, Stefan Brandenburg, als auch der Initiator des offenen Briefes haben ihre konkreten Vorwürfe gegen CORRECTIV daher zurückgezogen. Bei der Recherche geht es um einen Klima-Redakteur des WDR, der den Sender wegen „Nichtbeschäftigung“ verklagt. Wir haben darüber berichtet, weil es unter anderem um seine Klimaberichterstattung geht. Der Inhalt des offenen Briefes bezieht sich auf eine Passage des Kölner Stadt-Anzeigers, der den Fall aus medienjournalistischer Perspektive beleuchtet hat.

Hintergründe lesen
Hintergründe lesen
correctiv.org
CORRECTIV · 19.10.2022
#Afd
Hauspost

Die CORRECTIV-Doku „Die Schattenspender der AfD – Verdeckte Wahlhilfe aus der Schweiz“ zeigt die wohl brisanteste Spendenaffäre der Bundesrepublik. Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin durchsuchte jüngst bundesweit Objekte in der Affäre – an den Orten, die wir auch während der Recherche von uns, dem ZDF-Magazin Frontal und Spiegel aufsuchten. Die Doku läuft heute um 19:30 Uhr bei ZDFinfo. Und Sie können Sie in der ZDF-Mediathek anschauen.

CORRECTIV-Doku über AfD im Fernsehen
CORRECTIV-Doku über AfD im Fernsehen
zdf.de
CORRECTIV · 17.10.2022
#Rassismus
Hauspost

Lars Distelhorst ist Wissenschaftler, weiß und ein Mann – und er hat ein Buch über Rassismus geschrieben. Geht das überhaupt? Ja! In seinem Buch „Kulturelle Aneignung“ geht es um die Suche nach einer Definition des Begriffs, aber auch um kulturelle Anerkennung. Ein sehr spannendes Gespräch mit unserer Reporterin Nazra Kücük von der Jugendredaktion Salon5.

 Kulturelle Aneignung vs. kulturelle Anerkennung
Kulturelle Aneignung vs. kulturelle Anerkennung
wirundheute.de