Faktencheck

Nur zwei dieser Bilder sind aktuell – sie zeigen eine Umweltschutz-Demonstration in Belgrad

Drei Fotos, die auf Facebook tausendfach geteilt werden, zeigen angeblich eine Demonstration in Belgrad. Zwei zeigen tatsächlich eine Umweltschutz-Demonstration in Belgrad am 4. Dezember. Das dritte ist zehn Jahre alt und zeigt ein Konzert.

von Steffen Kutzner

Belgrad Collage
Diese drei Bilder zeigen angeblich Proteste in Belgrad. Bei zweien stimmt das, eines ist jedoch schon zehn Jahre alt und zeigt ein Konzert. (Quelle: Facebook / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Behauptung
Drei Bilder würden eine Demonstration in Belgrad zeigen.
Bewertung
Teilweise falsch
Über diese Bewertung
Teilweise falsch. Eines der Bilder ist zehn Jahre alt und zeigt weder Belgrad noch eine Demonstration.

Ein auf Facebook mehr als 14.000 Mal geteilter Beitrag zeigt drei Fotos, die angeblich Proteste in Serbiens Hauptstadt Belgrad am 4. Dezember zeigen. Wofür oder wogegen angeblich protestiert wird, wird nicht erwähnt. Eines der Fotos wird in Querdenker-Kreisen mit einer hineinretuschierten serbischen Flagge ebenfalls ohne Kontext geteilt, etwa auf Telegram von dem Corona-Maßnahmen-Kritiker Martin Ruttig

Wir haben die Bilder überprüft: Zwei zeigen tatsächlich eine Demonstration, allerdings nicht gegen Corona-Maßnahmen, sondern gegen Umweltverschmutzung. Das dritte Foto ist zehn Jahre alt und zeigt weder eine Demonstration noch Belgrad.

Erstes Bild zeigt Demonstration gegen Umweltverschmutzung

Das erste der drei auf Facebook verbreiteten Bilder, die angeblich Proteste in Belgrad am 4. Dezember zeigen. Das Bild ist aktuell und entstand bei einer Demonstration gegen Umweltverschmutzung in Belgrad. (Quelle: Facebook)

Wir haben nach Naxi Radio gesucht, dem Namen des Radiosenders, der oben rechts im Bild zu sehen ist. Auf dessen Webseite sind tatsächlich mehrere Live-Kameras zur Verkehrsüberwachung zu sehen. Eine davon zeigt die Straßenbrücke Gazela, die auch auf dem auf Facebook verbreiteten Foto zu sehen ist. Auch laut Impressum sitzt der Radiosender in Belgrad, das Bild stammt also tatsächlich von dort. 

Es entstand auch am 4. Dezember: Wir finden es über eine Bilderrückwärtssuche unter anderem auf Twitter mit diesem Datum. Eine Google-Suche nach „Protest Belgrad“ führt zu einem Video von Global News, bei dem ab Minute 1:58 eine Zufahrt zu einer Brücke zu sehen ist, die der vom Facebook-Foto gleicht. Eine zweiteilige Werbetafel am rechten Bildrand ist identisch. 

Ausschnitt aus dem Video von Global News, auf dem die Brücke und am rechten Rand die Werbetafel zu sehen ist (Quelle: Global News / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

In dem Video geht es um Proteste gegen die serbische Regierung und den Bergbaukonzern Rio Tinto. Die Demonstranten befürchten, dass eine neue Lithium-Mine, die im Westen Serbiens entstehen soll, die Luft und das Wasser vergiften könne.

Zweites Bild zeigt ebenfalls Proteste gegen Bergbaukonzern in Belgrad

Das Bild, das in dem Facebook-Beitrag links unten zu sehen ist, zeigt tausende Menschen auf einer Autobahn. Sie halten Spruchbänder hoch und sitzen auf Verkehrsschildern. 

Wir haben das Foto via Bilderrückwärtssuche bei Google gesucht und fanden es unter anderem auf der Webseite „9gag“. Dort steht, es zeige Proteste gegen die Bergbaugesellschaft Rio Tinto.

Das zweite der auf Facebook verbreiteten Fotos zeigt tausende Demonstranten auf einer Autobahn in Belgrad. Im Video-Beitrag von Reuters (oben) zu der Demonstration in Belgrad sind dasselbe Spruchband und dieselben Menschen auf den Verkehrsschildern zu sehen. (Quelle: Facebook)

Mit einer Google-Suche nach den Begriffen „Rio Tinto protests Serbia“ fanden wir mehrere Zeitungsberichte, etwa von The Guardian und Reuters über die Proteste in Belgrad am 4. Dezember. In dem Beitrag von Reuters ist ein Video zu sehen, das denselben Protest zeigt, wie im zweiten Bild auf Facebook: Der weiße Reisebus in der Mitte des Bildes ist mehrfach zu sehen, ebenso wie das weiße Spruchband im Vordergrund (Minute 0:19 im Video) und die Menschen auf den Verkehrsschildern. 

Auch das zweite Foto zeigt also tatsächlich Proteste in Belgrad am 4. Dezember. 

Drittes Foto entstand 2012 bei einem Konzert in Novi Pazar

Das dritte auf Facebook verbreitete Bild (oben) entstand schon im Jahr 2012 bei einem Konzert. Eine Person in einem roten Pullover zeigt, dass es bei beiden Aufnahmen um dasselbe Konzert handelt. (Quelle: Facebook)

Auch beim dritten Bild haben wir eine Bilderrückwärtssuche durchgeführt. Bei Google führte diese zu keinem verwertbaren Ergebnis, weshalb wir auch auf Tineye geschaut haben. Dort gab es einen Treffer für das Bild aus dem Jahr 2016. Im Juni des Jahres wurde auf der Webseite Radio Sarajevo mit diesem Bild über ein bevorstehendes Konzert des Sängers Dino Merlin im serbischen Ort Novi Pazar berichtet. Da es sich um ein bevorstehendes Konzert handelte, ist jedoch klar, dass das Bild älter sein muss. 

In dem Text von Radio Sarajevo wird erwähnt, dass Dino Merlin zuletzt 2012 auf dem Platz in Novi Pazar aufgetreten war. Wir suchen via Google nach „Dino Merlin Novi Pazar“ und beschränken die Suchergebnisse auf das Jahr 2012. Das führt uns zu einem Beitrag der Webseite Klix in deren Bilderstrecke zu dem Konzert im April 2012 auch das Bild enthalten ist, das in einer etwas helleren Version auf Facebook verbreitet wird. Dass es sich um denselben Abend handelt, ist unter anderem an der Person im roten Pullover zu erkennen, die am unteren rechten Bildrand im Eingang des Geschäfts steht.

Das dritte Bild zeigt also keine aktuellen Proteste in Belgrad, sondern ist zehn Jahre alt und stammt von einem Konzert in Novi Pazar, etwa 300 Kilometer von Belgrad entfernt.

Redigatur: Sophie Timmermann, Tania Röttger

Die besten Faktenchecks
der Woche per Mail

Einmal wöchentlich senden wir Ihnen eine Auswahl aktueller Faktenchecks und Hintergrundberichte per E-Mail.