Fakten-Check

Alte falsche Nachricht kursiert — Ebola ist keine Bedrohung für Italien

Laut einer falschen Nachricht aus dem Jahr 2014 sollen 40 Fälle von Ebola in Italien registriert worden sein, doch laut dem italienischen Gesundheitsministerium war das nie richtig

von Jacques Pezet

Ein Labortechniker arbeitet im P3, das Labor des Pasteur-Instituts auf den Ebola-Virus gewidmet, in Bangui (Zentralafrikanische Republik) am 31. Mai 2018.© FLORENT VERGNES / AFP

Bewertung
Frei erfunden
Über diese Bewertung
Völlig falsch. Laut dem italienischen Gesundheitsministerium ist und war Ebola nie eine Bedrohung für Italien, auch gab es keine „40 Fälle“.

Am 24. Juni 2018 veröffentlichte das Blog „Halle-Leaks“ den Artikel „EBOLA – Bald auch in Deutschland – In Italien ist sie jetzt angekommen – Danke Merkel“. Diese Nachricht beruht auf einem Artikel des schweizen Webseite „bakonline.ch“, die als Quelle einen alten Artikel von 2014 des Blogs „Index Expurgatorius“ nennt.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Unser Ziel ist eine aufgeklärte Gesellschaft. Denn nur gut informierte Bürgerinnen und Bürger können auf demokratischem Weg Probleme lösen und Verbesserungen herbeiführen. Jetzt spenden!

Diese Nachricht ist völlig falsch. CORRECTIV hat das italienische Gesundheitsministerium kontaktiert. Es erklärte uns, dass Ebola heute keine Bedrohung für Italien ist. So war es auch der Fall im Jahr 2014, als diese Falschmeldung zum ersten Mal erschien, sagt die Pressestelle des italienischen Ministeriums.